Welche Angaben brauche ich für den Wohngebäudeversicherung-Vergleich?

Ein Onlinevergleich hilft schnell und unkompliziert, die optimale Versicherung für Ihre Immobilie und Ihre Ansprüche zu finden. Hierbei können Sie die Tarife und Policen nach Ihren individuellen Vorgaben anzeigen und sortieren lassen. Welche Angaben und Unterlagen Sie für den Onlinevergleich der Wohngebäudeversicherung zur Hand haben sollten, haben wir hier zusammengetragen.

Gebäudetyp erste und wichtigste Angabe

Zunächst einmal wählen Sie den zu versichernden Gebäudetyp aus. Ob Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Doppelhaus oder Reihenhaus: All diese Angaben spielen für die weitere Berechnung eine wichtige Rolle. Auch der Umfang des späteren Versicherungsschutzes ist ein wichtiger Faktor. Sollen neben dem Standardschutz auch weitere Gefahren wie Feuer / Blitzschlag, Sturm / Hagel oder Leitungswasser, Elementargefahren oder Glasbruch mitversichert werden, geben Sie dies hier einfach an. Auch die Adresse der Immobilie, die vorhandene Wohnfläche und weitere Angaben zur Immobilie wie Nebengebäude oder Garagen sind von entscheidender Bedeutung bei der Berechnung der Versicherungsleistungen. Des Weiteren geben Sie die sogenannte Bauartklasse des Gebäudes, die Nutzungsart (privat, gewerblich) und die Ausstattung der Immobilie an, beispielsweise mit Fußbodenheizung, Solar- und Photovoltaik-Anlage oder integrierter Sauna.

Ganz wichtig für einen umfassenden und vorteilhaften Versicherungsvergleich ist der Wert 1914 (Baujahr bis 2011) bzw. die Neubausumme (Baujahr ab 2012). Sie wissen nicht, zu welcher Bauartklasse ihr Haus zählt? Dann gibt die Bauartklassen-Tabelle auf folgender Seite Antwort. Der Wert 1914 wird nach Ihren Angaben automatisch berechnet. Mit dem detaillierten Wertermittlungsbogen direkt im Online-Vergleich zur Wohngebäudeversicherung erfolgt die Berechnung des Wertes 1914 so genau wie möglich. Ebenso ist die Angabe zu erfolgten Sanierungen inklusive der investierten Kosten sinnvoll. Und zu guter Letzt werden Art und Anzahl der Vorschäden am Gebäude in den letzten fünf Jahren abgefragt.

Durch all diese Angaben kann die passende Immobilienversicherung einfacher eingegrenzt und ermittelt werden. Da die meisten Angaben bei Abschluss einer Wohngebäudeversicherung durch Unterlagen bestätigt werden müssen, sind exakte Angaben äußerst sinnvoll. Haben Sie die Unterlagen zur Hand, können Sie problemlos und schnell die als passend ermittelte Versicherung mit einem Antrag/Versicherungsantrag abschließen.

Wohngebäude­versicherung
Testsieger und mehr als 200
Tarifkombinationen im Vergleich