Hausratversicherung

Testsieger und mehr als 100 Tarifkombinationen vergleichen und bis zu 63% sparen
Schon ab 1,86 € monatlich
  • Bewertungen: 1937 GELD.de
    99.64%
    zufriedene Kunden
    4.54/5.0
  • getestet
  • ausgezeichnet
Erstinformation: GELD.de ist Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach §34d Abs.1 Gewerbeordung.

Hausratversicherung im Vergleich für 2017 - Schützen Sie Ihren Hausrat

Die Hausratversicherung, vereinfacht auch Hausrat genannt, schützt alles, was sich so im Laufe der Zeit an Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenständen sowie Wertsachen in Ihrer Wohnung angesammelt hat. Haben die Dinge, die sich bei Ihnen zu Hause befinden, einen materiellen Wert, ist es sinnvoll, über den Abschluss eines Hausratschutzes nachzudenken. Schützen Sie Ihren Hausrat unabhängig davon, ob Sie sich nun zu den Mietern, Arbeitnehmern oder Studenten zählen. Wenn nicht alle Studenten einer Wohngemeinschaft gleichzeitig Hauptmieter sind, gelten die Leistungen der abgeschlossenen Hausratversicherung nur für die Person, auf deren Namen sie läuft.

Zu den Leistungen von Hausratversicherungen zählen u. a. Schutz vor Einbruch und Diebstahlschäden. Übrigens ist die Gebäudeversicherung nicht ein anderes Wort für Hausratversicherung, sondern eine Versicherung für feste Gebäude. Obwohl die Hausrat keine Pflichtversicherung ist, ergibt es dennoch Sinn, sie abzuschließen, Dies ist z. B. der Fall, wenn Sie viele hochwertige, neue wie auch teure Dinge in Ihrem Haus haben, angefangen von Möbeln, Teppichen und Vasen bis hin zu Schmuck, Wertsachen und Bargeld. Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen und unverbindlichen Hausratversicherung Vergleich und sparen Sie bis zu 63%.

Hausratversicherung Vergleich von GELD.de

Sollten Sie keine Lust haben, sich lange mit dem Thema Hausrat und Versicherungsschutz zu beschäftigen, können Sie den Hausratversicherungsrechner von GELD.de die Arbeit machen lassen. Mit unserem praktischen Hausratversicherungsvergleich finden Sie zahlreiche Tarife im Preis- und Leistungsüberblick, so dass Sie sich nur noch für die für Sie beste Hausratversicherung entscheiden müssen. Um eine günstige Hausrat zu erhalten, tragen Sie lediglich die vom Versicherungsrechner geforderten Angaben ein und starten den Vergleich der Hausrat mit einem Klick auf „Jetzt kostenlos vergleichen“. Zu den Angaben, die für den Preisvergleich wichtig sind, zählen Ihre Wohnfläche, Postleitzahl, die Art des Wohnens (Ein- oder Mehrfamilienhaus etc.), die Bauartklasse, Ihr Geburtsdatum, die Anzahl der Vorversicherungen und Schäden innerhalb der vergangenen fünf Jahre und die Art der beruflichen Beschäftigung (Öffentlicher Dienst oder Privatwirtschaft). Was eine Hausrat kostet, darüber gibt der Vergleich ebenso Auskunft.

Versicherungssumme & Co. - Was muss ich beim Hausratversicherungsvergleich beachten?

Im Idealfall entspricht die Höhe der Versicherungssumme dem Neuwert des Hausrats. Eine gute Orientierung bieten Kundenbewertungen, wodurch Sie eine Meinung von Dritten erhalten. Des Weiteren spielt der gewünschte Leistungsumfang eine Rolle. Je größer dieser ist, desto höher werden die für die Hausratpolice zu entrichtenden Kosten sein. Interessant ist auch die Frage, welche Räume von einer Hausratversicherung abgedeckt werden. Sind zum Beispiel der Keller oder die Garage mit im Versicherungsschutz enthalten? Mit der Vertragsklausel Unterversicherungsverzicht sind Sie zudem abgesichert, wenn der Wert Ihres Hausrates den Wert der Versicherungssumme übersteigt.

Was ist durch die Hausrat versichert?

Mit einer Hausratversicherung können Sie wie bereits erwähnt Ihr im Haus oder in Ihrer Wohnung untergebrachtes Mobiliar, Ihre Verbrauchs- und Gebrauchsgegenstände sowie Wertsachen versichern. Ob Sie im Eigenheim wohnen oder eine Mietwohnung haben, spielt dabei keine Rolle. Keller und Garagen sind im Versicherungsschutz inbegriffen. Also was ist versichert?

  • Einbruch, Diebstahl, Vandalismus
  • Brandschäden, Wasserschäden (Leitungswasserschäden)
  • Elementarschäden
  • Überspannung
  • Sturm, Hagel, Blitzschlag
  • optionaler Schutz vor Elementarschäden, Fahrraddiebstahl & Glasbruch

Was ist nicht versichert?

Haben Sie als Versicherungsnehmer einen Schaden vorsätzlich verursacht, zahlt die Versicherung nicht. Gleiches gilt bei Trickbetrug und Diebstahl durch Einschleichen. Im Leistungskatalog ebenfalls nicht enthalten sind Schäden durch Kriegsereignisse oder innere Unruhen sowie Kernenergie. Wertsachen sind meist bis zu einer Entschädigungsgrenze von 20 % der Deckungssumme oder in Form eines absoluten Betrages geschützt. Lassen Sie am besten nie mehr Bargeld in der Wohnung rumliegen, wie wenn sie keine Hausrat haben.

Sinnvolle Zusatzversicherungen

Soll Ihr Fahrrad von der Versicherung nicht nur zu Hause versichert werden, sondern auch angeschlossen im Innenhof oder irgendwo an der Straße, lohnt sich als zusätzliches Paket der Hausratversicherung eine Fahrradversicherung. Was zahlt eine Zusatzversicherung noch? Eine weitere Option ist es gegen Glasbruch versichert zu sein. Dies ist sinnvoll, wenn Sie große Fensterfronten oder einen Wintergarten haben. Das Cerankochfeld des Herds ist ebenfalls im Schutz enthalten.

Mit einer Elementarversicherung schützen Sie Ihren Hausrat vor Elementarschäden durch Lawinen, Erdrutsch, Erdbeben, Überschwemmung und weiterer Naturereignisse. Hierzu wählen Sie im Tarifvergleich einfach unter „weitere Leistungen“ die Option Elementarschäden aus.

Fahrraddiebstahl ist keine Seltenheit. Besonders in Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München werden jährlich tausende Fahrräder gestohlen. Schützen Sie Ihr Fahrrad mit einer Fahrradversicherung. Häufig ist diese zusätzlich zur Hausratpolice abzuschließen. Ob dies notwendig ist, entnehmen Sie den jeweiligen Versicherungsleistungen der Anbieter, die im Tarifvergleich angezeigt werden.

Die Glasversicherung übernimmt Glasschäden, die in Ihrem Hausrat entstehen. Hierzu gehören z. B. zerbrochene Fenster- oder Türscheiben. In vielen Hausratversicherungen ist die Absicherung gegen Glasbruch bereits enthalten. Entsprechende Informationen zu Preisen und Leistungen können Sie aus dem Versicherungsvergleich von GELD.de entnehmen.

Abgrenzung zur Wohngebäudeversicherung

Im Gegensatz zur Hausratversicherung zahlt die Wohngebäudeversicherung für Schäden am Wohngebäude. Sie kommt nicht für Schäden an Gegenständen und Wertsachen innerhalb Ihrer Wohnung auf. Die Wohngebäudepolice versichert z. B. Brand, Unwetterschäden wie Sturm und Hagel wie auch Leitungswasser- und Elementarschäden am Haus.

Wie & bis wann muss ich meinen Hausratsschaden melden?

Die Versicherungsgesellschaft legt Wert darauf, dass ihre Kunden Hausratschäden sofort melden, nachdem sie sie festgehalten haben. Fertigen Sie für Ihre Versicherung eine Liste mit allen fehlenden oder beschädigten Gegenständen an. In bestem Fall machen Sie außerdem noch Fotos. Bevor Sie die Unterlagen zur Versicherung schicken, fügen Sie noch die Kaufbelege bei. Als Allererstes ist es jedoch sinnvoll, dass Sie den Telefonhörer in die Hand nehmen und Ihrer Versicherung den Schaden mitteilen. Bei der Gelegenheit können Sie dann das weitere Vorgehen absprechen. In der Regel ist es auch möglich, ein Onlineformular auszufüllen, dass alle relevanten W-Fragen (wer, wie, was, wo, warum) abhandelt.

  • Wer hat den Schaden verursacht?
  • Wie ist das Ganze passiert?
  • Was ist passiert?
  • Wann ist der Schaden passiert?
  • Wo ist der Schaden eingetreten?

Die Angaben zum Schadensfall machen Sie nach bestem Wissen und Gewissen. Weil sich bei teuren Schäden ein Sachverständiger die Lage vor Ort angucken wird, schmeißen Sie die beschädigten Dinge bitte nicht weg und bewahren Sie diese auf.

Angst vor Einbrüchen wächst, darum ist die Hausratversicherung sinnvoll

Die leider steigende Anzahl an Wohnungseinbrüchen spricht für den Abschluss einer Hausratpolice und auch die Auswirkungen von Elementarschäden wie Brand werden gerne unterschätzt. Es ist ja nicht nur so, dass die verbrannten Dinge ersetzt werden, der Brandgeruch will auch entfernt werden und das fordert weitere Maßnahmen, unabhängig davon, ob diese nun von der Versicherung getragen werden oder nicht. Möchten Sie, dass Ihr Fahrrad innerhalb der eigenen vier Wände, sprich in Ihrer Wohnung oder im abschließbaren Kellerabteil, versichert ist, können Sie sich darüber freuen, dass die Hausratversicherung den genannten Schutz abdeckt.

Hausratversicherungsvergleich: Tarif wechseln statt kündigen

Ist Ihnen Ihre derzeitige Versicherung zu teuer, ist es besser den Tarif zu wechseln, statt zu kündigen. So besteht fortwährend Schutz. Es wäre ärgerlich, um ein paar Euro zu sparen, beim Eintritt eines Schadens eine dicke Rechnung selber zahlen zu müssen. Dank seines Aufbaus ist unser Hausratversicherungsvergleich übersichtlich, einfach und schnell durchzuführen. Worauf warten? Jetzt vergleichen und sparen!

GELD.de Service

Möchten Sie noch mehr zum Thema Hausrat erfahren, schauen Sie doch in unserem im FAQ-Bereich oder Lexikon vorbei. Unser Ratgeber von GELD.de bietet darüber hinaus zahlreiche Tipps und Tricks.