Schon ab 7,91 € monatlich
Berufsunfähigkeit jeder vierte ist betroffen

Berufsunfähigkeitsversicherung vom Testsieger

Die Testsieger im offiziellen Preis-Leistungs-Vergleich!
  • Finanzielle Sicherheit beim Verlust der Arbeitskraft
  • Unfall- und Krankheitsfolgen absichern
  • Vergleichen, online abschließen & bis 82% sparen
    Unsere Auszeichnungen:
  • getestet
  • ausgezeichnet
  • Bewertungen: 1934 GELD.de
    99.64%
    zufriedene Kunden
    4.54/5.0

Berufsunfähigkeitsversicherung

Tarifoptionen
Jahren

Die gewünschte monatliche Berufs­unfähig­keits­rente ist der Betrag, der Ihnen bei Berufs­unfähig­keit monatlich garantiert aus­ge­zahlt wird. Dies hat Einfluss auf den Beitrag.

TIPP: Die Berufs­unfähig­keits­rente sollte etwa 75% Ihres Netto­einkommens betragen.

Das Versicherungs­endalter ist wichtig für die Beitrags­berechnung und bestimmt das Ende der Lauf­zeit.

TIPP:Damit ein möglichst nahtloser Über­gang in den Ruhe­stand möglich ist, empfehlen wir ein Ver­sicherungs­end­alter von 65-67 Jahren.

Versicherungsnehmer

Bitte beachten Sie die rot markierten Meldungen.
Ihre persönlichen Angaben werden über eine sichere Verbindung ( SSL) gesendet!
Warum fragen wir das?

Unterschiedliche Berufsstatus signalisieren dem Versicherer unterschiedlich große Berufs­risiken. Bitte geben Sie daher den genauen Status Ihres Berufs an. Diese Information ist wichtig für die Beitrags­berechnung.

Warum fragen wir das?

Um Ihnen ein fehlerfreies Angebot unter­breiten zu können, benötigt der Versicherer Ihre Anrede und Ihren Vor- und Nachnamen.

Hinweis zum Ausfüllen

Bitte verwenden Sie die in Ihrem Ausweis vermerkte Schreib­weise Ihres Namens. Bitte tragen Sie Ihren Vornamen im ersten Feld und Ihren Nachnamen im zweiten Feld ein.

Warum fragen wir das?

Der Versicherer benötigt Ihre Anschrift, um Ihnen ein fehler­freies Angebot unter­breiten zu können.

Hinweis zum Ausfüllen

Bitte verwenden Sie die Anschrift Ihres Haupt­wohnsitzes.

Warum fragen wir das?

Gegebenenfalls auftretende Rück­fragen zu Ihrer Anfrage sind am einfachsten telefonisch zu klären.

Hinweis zum Ausfüllen

Bitte geben Sie die Telefonnummer an, unter der Sie tagsüber am besten zu erreichen sind.

Warum fragen wir das?

Wichtige Informationen und/oder Dokumente zu Ihrer Anfrage, erhalten Sie ggf. per E-Mail.

Hinweis zum Ausfüllen

Bitte geben Sie eine gültige und erreichbare E-Mail-Adresse an.

Warum fragen wir das?

Die Angabe Ihres Geburtsdatums ist relevant für die Höhe des Beitrags. Einige Versicherungs­gesellschaften bieten Beitrags­nachlässe für bestimmte Alters­gruppen.

Warum fragen wir das?

Damit wir Ihre Anfrage weiter bearbeiten dürfen, benötigen wir von Ihnen Ihr Einverständnis zu unseren allgemeinen Geschäfts­bedingungen.

Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich für 2017

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (kurz BU) ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie Ihren Beruf infolge eines Unfalls oder einer Krankheit nicht mehr ausüben können. Die BU sichert das dringend benötigte Einkommen für Ihren Lebensunterhalt im Falle von Berufsunfähigkeit ab. Zwar haben Sie als Berufsunfähiger Anspruch auf die staatliche Erwerbsminderungsrente. Diese fällt allerdings in den seltensten Fällen in ihrer Höhe zufriedenstellend aus. So gesehen ist der Abschluss einer BU-Versicherung sinnvoll. Sie ist wichtig für alle, die ihre Arbeitskraft zur Finanzierung ihrer Ausgaben benötigen. Gerade erwerbstätige Alleinverdiener sollten für eine eventuelle Berufsunfähigkeit vorsorgen. Ein weiterer Personenkreis, für den eine Berufsunfähigkeitspolice wichtig ist, sind die Selbstständigen. Für Beamte und Angestellte kommt die BU ebenso infrage. Sollten Sie schon etwas älter sein, d. h. ist die Zeit bis zu Ihrer Rente nicht mehr so lang, sind die Konditionen für eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit eher ungünstig, sofern Sie überhaupt noch eine Police angeboten bekommen. Dies ist häufig abhängig von Vorerkrankungen.

Da sich die monatlichen Prämien der Versicherer stark unterscheiden können, empfehlen wir Ihnen vor Vertragsabschluss die Preise sowie Leistungen einer günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung zu vergleichen.

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich von GELD.de

Der Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung vom Portal GELD.de erleichert Ihnen die Suche nach einer günstigen Versicherung. Finden Sie eine Police, die Ihren Anforderungen gerecht wird. Wenn Sie sich auf den Seiten der Versicherer durch die einzelnen Tarife wühlen, werden Sie mit einer Vielzahl von schwer miteinander vergleichbaren Angeboten konfrontiert. Dies kostet nicht nur Ihre Zeit, sondern zerrt auch an Ihren Nerven! Es geht viel bequemer.

Nutzen Sie einen Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich und stellen Sie die Preise und Leistungen der Tarife in einem Preisvergleich direkt gegenüber. Auf GELD.de können Sie eine günstige BU per Rechner finden. Das ist einfach und geht schnell. Geben Sie dazu den gewünschten Versicherungsbeginn, die Höhe der gewünschten monatlichen Berufsunfähigkeitsrente und das geplante Versicherungsendalter an. Alle drei Angaben sind für den BU Vergleich wichtig, denn aus ihnen errechnet sich der Versicherungsbeitrag. Nachdem Sie Ihre persönlichen Daten in den Rechner eingetragen und abgeschickt haben, wird Ihnen GELD.de günstige Vorschläge unterbreiten. Wenn Sie bei uns Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen, können Sie bis zu 82 % sparen!

  • Tarife ab 7,91% monatlich
  • kostenlos & unverbindlich vergleichen
  • Testsieger-Auszeichnungen

Gründe für Berufs- und Arbeitsunfähigkeit

Arbeitsunfähigkeit kann sowohl auf körperliche, als auch auf psychische Gründe zurückzuführen sein. Bezahlbare Versicherungen bekommen Sie vor allem angeboten, wenn Sie beruflich bedingt einem verhältnismäßig niedrigen Unfall- oder Erkrankungsrisiko unterliegen. Je höher die Wahrscheinlichkeit der Berufsunfähigkeit ist, desto teurer ist der Tarif bzw. schwerer ist es, eine BU abschließen zu können. Ein Handwerker zahlt demnach einen höheren Beitrag als eine Bürokraft, weil er mehr körperliche Arbeit verrichtet und damit anfälliger für Berufsunfähigkeit ist. Allerdings nimmt die Anzahl psychisch erkrankter Versicherter zu. Hierzu zählen u. a. Burnout, Angststörungen und Depressionen, um nur einige Beispiele zu nennen. Psychische Erkrankungen können sowohl körperlich und nicht körperlich Arbeitende treffen. Nach Auskunft der Deutschen Rentenversicherung wird jeder Vierte vor seiner Rente berufsunfähig. Übrigens: Versicherungskunden, die einer Freizeitbeschäftigung mit hohem Verletzungsrisiko nachgehen, müssen draufzahlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Eishockeyspieler verletzt, ist nun einmal höher als bei einem Schachspieler.

  • psychische Erkrankungen & Nervenleiden
  • Erkrankungen des Bewegungsaparates
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
  • Krebs
  • Arbeits-, Verkehrs- und Sportunfälle uvm.

Wichtige Fragen und Antworten

Die Versicherung zahlt Ihnen eine vertraglich vereinbarte Leibrente, wenn Sie Ihren ausgeübten Beruf aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr nachgehen können. Sind Sie als Versicherter zu mehr als 50 % nicht mehr in der Lage, Ihren Beruf nachzugehen, ist die BU zur Leistung verpflichtet. Die Berufs- bzw. Arbeitsunfähigkeit ist von Ihnen als Versicherten ärztlich nachzuweisen. Ansonsten zahlt die Versicherung nicht. Je früher Berufstätige eine BU abschließen, desto bessere Konditionen erhalten sie. Am besten Sie kümmern sich schon mit Antritt der ersten Arbeitsstelle, nach der Ausbildung oder dem Studium um einen Versicherungsschutz zur beruflichen Absicherung.

Wie hoch sollte meine BU-Rente sein?

Möchten Sie nicht allzu große Einschnitte in Ihrem Lebensstandard im Falle einer Berufsunfähigkeit vornehmen, sollte die Höhe Ihrer BU-Rente mindestens zwei Drittel Ihres Nettoeinkommens betragen. Besser noch wären 75 %, falls Sie dies durch Ihre Prämienzahlungen bewerkstelligen können.

Welche Kosten entstehen mir bei der Versicherung gegen Berufsunfähigkeit?

Wie hoch bei der Berufsunfähigkeitsversicherung die Kosten sind, hängt von der Laufzeit und der gewünschten monatlichen Rentenzahlung ab. Wie schon erwähnt, müssen Beitragszahler, die einer körperlichen Tätigkeit nachgehen, mehr zahlen als solche, die geistiger Arbeit nachgehen. Möchte sich beispielsweise ein 35-jähriger Maurer ab dem 67. Lebensjahr ggf. eine Berufsunfähigkeitsrente in Höhe von 1500 Euro auszahlen lassen, muss er dafür im Durchschnitt ca. 350 Euro monatlich an den Versicherer abführen. Unter denselben Bedingungen zahlt eine Bürokauffrau etwa 110 Euro. In Abhängigkeit davon, welche Versicherungsleistungen Sie für die Berechnung heranziehen, schwanken die Werte. Als Berufsanfänger können Sie sich glücklich schätzen. Sie haben den Vorteil, dass sie noch sehr jung sind, daher wahrscheinlich gesund und so beste Chancen haben, eine günstige BU abschließen zu können. Für Berufsanfänger gibt es noch bessere Bedingungen als in den oben genannten Beispielen. Hier vergleichen Sie günstiger.

Gesundheitsfragen immer richtig beantworten!

Bevor es zum Abschluss einer Versicherung gegen Berufsunfähigkeit kommt, möchte der Versicherer einige Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand stellen. Diese sollten Sie wahrheitsgemäß beantworten. Bei den Gesundheitsfragen geht es darum zu erfahren, ob Sie Vorerkrankungen hatten, welchen Freizeitbeschäftigungen Sie nachgehen und welche Tätigkeiten Sie im Büro ausüben. Diese Faktoren haben Einfluss auf das Versicherungsrisiko. Bei falschen Angaben ist die BU nicht verpflichtet zu zahlen und kann den Versicherungsvertrag kündigen.

Berufsunfähigkeitsversicherungen vergleichen - Worauf sollte ich noch achten?

Zur Erinnerung: Wenn Sie keine privaten Vorkehrungen treffen, bleiben Ihnen im Ernstfall nur die Leistungen der Erwerbsminderungsrente. Rückwirkend ist kein Abschluss möglich. Bis zum 31. Dezember 2000 gab es für alle Berufstätigen die gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung. Einen Tag später trat ein Gesetz in Kraft, das die gesetzliche Berufsunfähigkeit nur noch für die vor dem 2. Januar 1961 Geborenen vorsieht. Möchten Sie eine BU kündigen, gilt dafür eine Frist zwischen einem und drei Monaten. Die genauen Bestimmungen können Sie den Vertragsunterlagen entnehmen. Worauf achten Sie am besten sonst noch? Berufsunfähigkeitsversicherungen sollten Sie nur im Notfall kündigen, denn einen gleichwertigen Ersatz zu bekommen ist sehr unwahrscheinlich. Alternativ können Sie sich als Kunde informieren, ob die Möglichkeit besteht, sich beitragsfrei stellen zu lassen, sollten Sie Zahlungsschwierigkeiten haben. Zwar sind Sie in dieser Zeit nicht versichert, brauchen aber vor der Wiederaufnahme der Prämienzahlungen keine erneute Gesundheitsprüfung machen.


Alternativen zur Berufsunfähigkeitsrente bei Antragsablehnung

Wenn Sie eine BU beantragen und abgelehnt werden, gibt es leider keinen adäquaten Ersatz. Entweder stellen Sie in dem Fall auf die staatliche Erwerbsminderungsrente ein oder schauen sich zusätzlich nach einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung um.

  • Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung leistet, wenn Sie weniger als drei Stunden in irgendeinem beliebigen Beruf arbeiten können.
  • Eine weitere Möglichkeit ist der Abschluss einer Dread-Disease-Versicherung, die bei schweren Krankheiten wie Krebs eine einmalige Auszahlung vornimmt. Erkrankungen der Psyche oder des Skelettapparats werden von ihr nicht übernommen.
  • Entscheiden Sie sich für eine Multi-Risk-Police, bekommen Sie eine Versicherung zurechtgeschneidert, die Elemente aus der Dread-Disease-Versicherung sowie der Unfall-, Pflege- und Grundfähigkeitsversicherung enthält.
  • Des Weiteren empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer privaten Unfallversicherung. Allerdings ist es viel wahrscheinlicher, dass Sie durch eine Krankheit Ihren Beruf nicht mehr ausüben können. In dem Fall würde die Unfallversicherung nicht leisten.

Service Tipps zur Beantragung

Wichtige Begriffe und Definitionen im Zusammenhang mit der Berufsunfähigkeitsversicherung können Sie im Lexikon von GELD.de nachschlagen. Zusätzliche Hilfe bietet Ihnen unser Ratgeber und auch FAQ-Bereich mit zahlreichen Tipps und Tricks.