Kfz-Versicherung

Testsieger und mehr als 500 Tarifkombinationen vergleichen und bis zu 85% sparen
schon ab 2,84 € monatlich
  • Bewertungen: 1934 GELD.de
    99.64%
    zufriedene Kunden
    4.54/5.0
  • getestet
  • ausgezeichnet
Erstinformation: GELD.de ist Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach §34d Abs.1 Gewerbeordung.

GELD.de garantiert Ihnen die günstigsten Preise: Unsere Angebote bekommen Sie nirgendwo günstiger - auch nicht bei dem von Ihnen gewählten Versicherer oder anderen Vergleichsportalen.

Sollte nach dem Abschluss einer Kfz-Versicherung über GELD.de wider Erwarten ein günstigeres Angebot desselben Tarifs mit gleichlautenden Bedingungen vorliegen, erstatten wir Ihnen den Differenzbetrag für die Dauer Ihres Versicherungsvertrags für maximal ein Jahr zurück. Versprochen ist versprochen.

Voraussetzungen:

  • Bei diesem Vertrag handelt es sich um einen Neuvertrag, den Sie erstmalig bei dem von Ihnen gewählten Versicherer abgeschlossen haben.
  • Alle Angaben im Antrag, die für die Berechnung des Beitrages relevant sind, stimmen mit allen Angaben im gültigen Versicherungsschein überein.
  • Ihnen liegt ein gültiger Versicherungsschein vor und der vereinbarte Jahresbeitrag wurde bereits in voller Höhe an den Versicherer bezahlt.
  • Bei berechtigtem Anspruch senden Sie uns postalisch eine Kopie des Versicherungsscheins zu.
  • Der von Ihnen ausgewählte Tarif wurde vom entsprechenden Versicherer seit Datum des Abschlusses Ihrer Versicherung nicht verändert.
  • Bei dem von Ihnen abgeschlossenen Tarif handelt es sich nicht um einen auf irgendwelchen Sonderkonditionen basierenden Tarif.

Ihre Ansprüche richten Sie bitte bis spätestens 31.12.2017 an: JDC Geld.de GmbH, Kormoranweg 1, 65201 Wiesbaden

Fügen Sie hierzu bitte den Versicherungsschein, den Nachweis über bezahlte Beiträge sowie einen Nachweis über das günstigere Angebot bei.

Ihre Versicherungsexperten von GELD.de

Kfz-Versicherung: Vergleich für 2017

Eine günstige Kfz-Versicherung für die Haftpflicht, die Teil- und die Vollkaskoversicherung: Mit unserem Kfz-Versicherungsvergleich können Sie gleich mehrere Schutzpolicen für Ihr Kraftfahrzeug vergleichen. Die Kfz-Haftpflicht ist in Deutschland eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Autoversicherung, die durch das Betreiben eines Fahrzeugs entstandenen Schadensersatzansprüche Dritter abdeckt. Schäden am eigenen Fahrzeug hingegen werden von der Kaskoversicherung übernommen. Unabhängig davon, ob Sie sich für den Kaskozusatzschutz entscheiden, deckt die Kfz-Police mindestens 7,5 Millionen Euro für mögliche Personenschäden ab. Einzelne Versicherer bieten Ihnen hier einen höheren Schadenschutz, wobei die Basiswerte ebenfalls vom Gesetzgeber vorgeschrieben sind.

Sparen Sie bis zu 85% bei Ihrer Autoversicherung!

Die Nutzung unseres Kfz-Vergleiches bietet Ihnen jede Menge persönliche Vorteile, ganz gleich, ob Sie Fahranfänger sind oder in 2017 einfach nur Ihre aktuelle Versicherung wechseln möchten. Im Folgenden haben wir Ihnen wesentliche Vorteile bei der Nutzung unseres Rechners aufgeführt:

  • kostenloser und unverbindlicher Tarifvergleich
  • mit der Tiefpreisgarantie bis zu 85 % pro Jahr sparen
  • über 500 Tarifkombinationen im Vergleich
  • einfacher Online Abschluss in nur wenigen Minuten
  • mehr als 99% zufriedene Kunden
  • Testsieger-Auszeichnungen
  • persönliche Beratung

Kfz-Versicherung Vergleich online - Was muss ich beachten?

Möchten Sie unseren Kfz-Versicherungsvergleich nutzen, um günstige Tarife zu vergleichen, dann hilft Ihnen dabei die praktische Suchmaske auf GELD.de. In diese tragen Sie zunächst Ihr Ortskennzeichnen (z. B. M für München und B für Berlin ein) ein und wählen Ihr Fahrzeug aus. Halten Sie dabei Ihren Fahrzeugschein, die Zulassungsbescheinigung oder den Fahrzeugbrief zum Vergleich der Kfz-Versicherung bereit. Im jeweiligen Dokument können Sie die abgefragte Herstellerschlüsselnummer (HSN) sowie die Typschlüsselnummer (TSN) entnehmen. Haben Sie diese Papiere nicht parat, dann nutzen Sie unsere praktische Komfortsuche. Geben Sie dazu die gewünschten Informationen zu Ihrem Fahrzeug in die Suchmaske ein und wählen Sie Ihr Kfz-Modell aus. Die genauen Angaben sind wichtig, um die Typklassen abzuleiten, die für die Berechnung der Kraftfahrzeugversicherung erforderlich sind.

Angaben zur Kfz-Zulassung, Schadenfreiheitsklasse und Rabatten

Im nächsten Schritt unseres Kfz-Versicherungsrechners werden weitere Informationen abgefragt, die sich unter anderem auf das Datum der Kfz-Erstzulassung, Ihren gewünschten Versicherungsbeginn und Ihre Postleitzahl beziehen. Letztere ist allgemein für die Bestimmung der Regionalklassen entscheidend. Anschließend werden Sie nach Angaben zur Fahrzeugnutzung gefragt. Unter dem Punkt „Schutz“ entscheiden Sie sich, ob Sie ausschließlich nach einer Kfz-Haftpflichtversicherung oder nach einer Kombination mit Teilkasko- bzw. Vollkaskoschutz suchen möchten. Weiterhin geben Sie an, bei welcher Police Ihr Fahrzeug vorher versichert war, welche Schadenfreiheitsklasse Sie besitzen und wie viele Ihrer Schäden in den vergangenen fünf Jahren reguliert wurden. Im vorletzten Schritt haben Sie jetzt die Möglichkeit, individuelle Einsparmöglichkeiten und Rabatte zu nutzen. Diese gibt es unter anderem für Alleinfahrer, die Mitgliedschaft in einem Automobilclub und auch für bestimmte Berufe.

Nachdem Sie die notwendigen Daten eingegeben haben, erhalten Sie auch schon Ihr Vergleichsergebnis. Dieses senden wir Ihnen auf Wunsch auch zusätzlich per E-Mail zu. Möchten Sie schnell und einfach in die günstige Kfz-Versicherung wechseln, können Sie jetzt Ihre neue Police unverzüglich online abschließen.

Leistungen der Kraftfahrzeugversicherung ? Was ist versichert?

Die Kfz-Versicherung sichert Sie als Versicherungsnehmer, Halter sowie Fahrer Ihres Fahrzeugs gegen Forderungen Dritter ab. Hinsichtlich der Deckungssummen gibt es Unterschiede zwischen Deutschland und Österreich: Die Mindestdeckungssumme ist in der Haftpflicht vorgeschrieben und muss in Deutschland wie eingangs erwähnt bei Personenschäden mindestens 7,5 Millionen, bei Sachschäden 1,12 Millionen sowie bei Vermögensschäden 50.000 Euro betragen. Für Österreich gilt eine Pauschale von 7 Millionen Euro. Im Falle einer Teilkasko werden Schäden am eigenen Fahrzeug abgedeckt, die durch Wild, Sturm oder beispielsweise Steinschlag verursacht werden, im Falle einer Vollkasko werden auch selbst verschuldete Schäden am Auto abgedeckt. Ihre Kfz-Versicherung zahlt in aller Regel nicht, wenn der Schaden unter Drogen- oder Alkoholeinfluss verursacht wurde, wenn die Unfallmeldung zu spät erfolgt oder auch wenn der TÜV überfällig ist. Genaueres dazu entnehmen Sie am besten direkt dem Kleingedruckten aus Ihrem Kfz-Versicherungsvertrag.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung schützt Sie als Versicherungsnehmer vor Schadenersatzansprüchen geschädigter Verkehrsteilnehmer. Sind Sie Unfallverursacher haften Sie für den nachweislich durch Ihnen entstandenen Sach-, Personen- und Vermögensschaden. Zu den Leistungen der Haftpflicht gehören die:

  • Zahlung von Schadenersatz an geschädigte Verkehrsteilnehmer (z. B. Schmerzensgeld)
  • Abwehr unbegründeter Zahlungsforderungen

Der Kaskoschutz ist grundsätzlich nicht verpflichtend. Wir empfehlen Ihnen diesen Schutz jedoch besonders, wenn Sie einen Neuwagen bzw. ein besonders wertvolles Kfz fahren. Wieviel Sie für die Kasko zahlen müssen, hängt neben dem Fahrzeugtyp auch von der Regionalklasse ab. So hat Berlin, wo die Wahrscheinlichkeit eines Schadens höher ist als in einer ländlichen Region, eine höhere Regionalklasse. Dies wirkt sich regulär negativ auf Ihre Kfz-Versicherungsprämie aus und erhöht Ihren Versicherungsbeitrag. Erfahren Sie mehr zur Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung in der Kfz-Versicherung.

Die Kfz-Teilkasko ist eine Zusatzversicherung und versichert Schäden an Ihrem Fahrzeug, die nicht durch selbstverschuldete Unfälle entstanden sind. Zu den Versicherungsleistungen der Teilkasko gehören u. a. folgende Schadensarten:

  • Steinschlag bzw. Glasschäden
  • Wildschäden
  • Raub und Diebstahl
  • Elementarschäden (Sturm und Hagel)

Die Kfz-Vollkasko ist eine vollumfängliche Zusatzversicherung. Sie versichert Schäden an Ihrem Fahrzeug, die im Rahmen der Teilkaskoleistungen abgedeckt sind. Zusätzlich versichert sind:

  • Vandalismus und Fahrerflucht
  • eigene Schäden durch selbstverschuldete Unfälle

Hinweise für Fahranfänger

Als Fahranfänger dürfen Sie bei den Kfz-Versicherungen besonders tief in die Tasche greifen, weil Sie zum einen unerfahren sind und zum anderen rein statistisch häufiger Unfälle verursachen. Aus diesem Grund müssen Sie als Fahranfänger eine Art Risikoaufschlag entrichten, der aber nicht zwingend ist. So können Sie eine Kfz-Versicherung billig abschließen, wenn sie beispielsweise Ihr Auto über Ihre Eltern als Zweitwagen versichern lassen, sich beim gleichen Kfz-Versicherer wie Ihre Eltern anmelden oder wenn Sie mit begleitetem Fahren einsteigen.

Kfz-Versicherung kündigen und wechseln

In Deutschland endet das Versicherungsjahr stets am 31. Dezember. Da für eine Kfz-Police in aller Regel eine einmonatige Kündigungsfrist gilt, ist Ihr Stichtag für eine fristgerechte Kündigung somit der 30. November eines Jahres. Ihre Kfz-Versicherung kündigen Sie am besten schon Mitte November, um sicherzugehen, dass sich Ihr Versicherungszeitraum nicht automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Erhöht Ihre Autopolice die Beträge ohne eine gleichzeitige Anpassung der Leistungen, haben Sie allerdings jederzeit ein Sonderkündigungsrecht. Dieses greift auch dann, wenn Sie nach einem Unfall mit der Schadensregulierung Ihres Versicherers nicht einverstanden sind. Der Versicherungswechsel ist in der Regel problemlos möglich. Nutzen Sie dazu unseren kostenlosen Kfz-Versicherungsvergleich von GELD.de.

Tipp

Beachten Sie die Wechselfrist wenn Sie die Kfz-Versicherung wechseln wollen

Wichtige Fragen & Antworten

Wie kann ich den Versicherungsbeitrag für Kfz-Versicherungen senken?

Um Ihre Beiträge günstig zu halten, braucht es gar nicht viel: Rund 50 Prozent des Beitrages können Sie sparen, wenn Sie das Kraftfahrzeug allein fahren. Wenn Sie zu einer höheren Selbstbeteiligung in der Kasko bereit sind und gar auf diese verzichten, können Sie ebenfalls Ihre Kosten senken. Bei einer Werkstattbindung (Auswahl der Werkstatt durch den Versicherer) sind Beitragsnachlässe von bis zu 20 Prozent möglich. Auch wenn Sie die jährliche Kilometerfahrleistung Ihres Autos senken, brauchen Sie in der Regel weniger an Ihre Versicherung zu bezahlen.

Kfz-Versicherungsvergleich: 20 Tipps für eine günstige Kfz-Versicherung

Wie hoch sind die Kosten und Preise der Autoversicherung?

Am günstigsten ist der Abschluss einer Autoversicherung mit einfacher Haftpflicht. Buchen Sie noch Kaskoschutz und Schutzbriefleistungen (z. B. kostenloser Abschleppdienst) hinzu, steigen Ihre Beiträge an. Wie hoch die Kosten genau sind, hängt von zahlreichen individuellen Faktoren zu Ihrem Fahrzeug, Ihr Fahrverhalten und zu Ihnen als Versicherungsnehmer ab. Der GELD.de Tarifvergleich zeigt Ihnen, dass es auch für Kunden mit weniger großem Budget bezahlbare Angebote und Tarife gibt.

Gibt es die Police ohne Schufa?

Die Kfz-Versicherer werden regulär eine Schufa-Prüfung vornehmen, jedoch unabhängig vom Ergebnis und mit nur wenigen Ausnahmen Versicherungsschutz gewähren. Dies bezieht sich vor allem auf den Basisschutz, der gesetzlich vorgeschrieben ist.

Wann werde ich in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft?

Melden Sie Ihrer Kfz-Versicherung einen Schaden, werden Sie im nächsten Versicherungsjahr zurückgestuft. Bei kleineren Schäden bietet es sich daher häufig an, diese aus eigener Tasche zu bezahlen, um eine Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse zu vermeiden. Für weitere Fragen nutzen Sie auch gern den FAQ-Bereich.

Noch Fragen zum Kfz-Versicherungsvergleich?

Als Kfz-Vergleichsportal stehen wir Ihnen für weitere Fragen sehr gerne zur Verfügung. Nutzen Sie dazu einfach unsere kostenlose Hotline unter der Telefonnummer 0800- 5892239. Weitere Informationen rund um den Vergleich finden Sie zudem in unserem Kfz-Ratgeber und unserem FAQ-Bereich.