ADAC Automobilclub

ADAC Verkehrsclub Der ADAC ist der wohl bekannteste und größte Automobilclub Deutschlands und wird auch als "die gelben Engel" bezeichnet. Die Abkürzung ADAC steht für den Allgemeinen Deutschen Automobil Club. Gegründet wurde der Verein im Jahr 1903 in Stuttgart. Nach dem zweiten Weltkrieg begann jedoch erst der Siegeszug des Vereins, welcher schnell enorme Mittgliederzahlen aufweisen konnte. Der ADAC ist sowohl für Autofahrer als auch für Motorradfahrer bestens geeignet und bietet sowohl eine Reihe von Dienstleistungen als auch weitere Angebote, welche von vielen Menschen sehr geschätzt werden. Vor allem die Pannenhilfe ist das Aushängeschild des ADAC.

ADAC Pannenhilfe und Leistungen

Die Leistungspalette ist beim ADAC besonders groß. Je nach Mitgliedschaft wird dem Mitglied innerhalb Deutschlands, innerhalb Europas oder auch auf der ganzen Welt verschiedene Leistungen geboten. Der ADAC sorgt mit mehr als 1700 Pannenhelfern und mehr als 5000 Einsatzfahrzeugen in Deutschland für schnelle Hilfe rund um die Uhr. Viele Schäden können von den Pannenhelfern direkt vor Ort behoben werden. Der Service der Plus-Mitgliedschaft umfasst noch weitere Vorzüge wie den Rückholtransport bei einer Erkrankung im Ausland oder auch die Verschrottung des Fahrzeuges bei einem Totalschaden direkt im Urlaubsland. Wichtig ist, dass die Leistungen des ADAC nicht an ein Fahrzeug gebunden sind, sondern an die Person, welche Mitglied im ADAC ist.

Was kostet eine ADAC Mitgliedschaft?

Der Automobilclub bietet grundsätzlich zwei verschiedene Mitgliedschaftsmodelle an. Die normale Mitgliedschaft mit Schutz innerhalb Deutschlands kostet für eine Person einen Jahresbeitrag von 49 Euro. Die ADAC Plus-Mitgliedschaft hingegen kostet pro Jahr den Betrag von 84 Euro, umfasst aber ein breites Leistungsspektrum. Für Familien bietet der Club weitere Sondertarife an, sodass eine kostengünstige Mitgliedschaft für die gesamte Familie möglich ist. So kostet die normale Mitgliedschaft für eine Familie mit zwei Kindern nur 89 Euro im Jahr. Die Anmeldung ist an keine Voraussetzungen gekoppelt.

ADAC Mitgliedschaft kündigen

Die Mitgliedschaft im ADAC kann sehr einfach gekündigt werden. Entweder schriftlich per Brief oder Fax oder über das Kontakt-Formular auf der Webseite des Clubs. Die Kündigung muss immer spätestens drei Monate vor Ablauf des 1. Monatsbeitrages erfolgen. Erfolgt die Kündigung zu spät, wird die Mitgliedschaft um ein weiteres Jahr verlängert.

ADAC Versicherungen

Neben seinen Leistungen bei der Pannenhilfe bietet der Automobilclub noch weitere Produkte an. So finden sich im Portfolio unter anderem eine ADAC Kfz-Versicherung, eine Reiseversicherung, eine Rechtsschutz-Versicherung, eine Haftpflicht-Versicherung, eine Freizeitversicherung und eine Unfallversicherung. Diese Versicherungen können unabhängig von einer Mitgliedschaft im ADAC abgeschlossen werden.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen