Sie sind hier:

UMTS

UMTS ist die Abkürzung für Universal Mobile Telecommunications System und stellt einen Mobilfunk Standard für die Übertragung von mobilen Daten dar. Dieser UMTS Standard umfasst die dritte Generation und wird aus diesem Grund auch 3G genannt. Bei einer aktiven mobilen Internetverbindung taucht das 3G bei einigen Smartphones in der oberen Display-Leiste auf. Bei Android-Systemen wird anstelle von 3G, ein H+ verwendet.

Über UMTS können Verbindungsgeschwindigkeiten von bis zu 42 Mbit pro Sekunde genutzt werden. Damit ist die UMTS-Verbindung um ein Vielfaches schneller als die vorherigen Generationen GRPS oder Edge. Allerdings verfügt der UMTS-Standard über langsamere Datenübertragungsrates als der LTE Standard, welche die vierte Generation von Mobilfunk-Verbindungen bekleidet. Hier liegt nahezu die doppelte Geschwindigkeit vor, als die über den UMTS-Standard möglich ist. In welchen Mobilfunkstandard sich ein mobiles internetfähiges Gerät einloggt, kann nur bedingt selbst beeinflusst werden. Dies ist grundsätzlich abhängig von der Standortwahl und der Flächendeckung der jeweiligen Standards. LTE ist zum Beispiel noch nicht überall zu empfangen, so dass vor allem in den Gebieten nur eine UMTS-Verbindung zu Verfügung steht. Eine Auswahl kann nur dann selbst getroffen werden, wenn sich die Funksignale von UMTS und LTE überschneiden und beide Standards vom Mobilfunkgerät erkannt werden.