Upload

Der Begriff Upload heißt aus dem Englischen übersetzt "Hochladung" und bezeichnet einen Online-Vorgang, bei dem Daten von einem internetfähigen Gerät oder einem Server verschickt werden. Im Volksmund wird dies als Hochladen bezeichnet. im Gegensatz dazu steht der Download, bei dem Daten auf ein internetfähiges Gerät oder einen Server geladen werden. Kurzum: bei einem Upload gehen Daten raus und bei einem Download kommen Daten herein. Ein Upload ist ein notwendiges Detail einer jeden Internetverbindung, um einen Datenaustausch zu ermöglichen. Dieser beginnt bereits mit der Kontaktaufnahme zum DSL-Server, bevor überhaupt das Internet genutzt werden kann. Dabei wird eine Anfrage zur Internetnutzung versendet, also upgeloaded. So verhält sich das im Prinzip auch beim Surfen und jeder anderen Aktion im Internet.

In der Geschwindigkeit, wie sich Internetseiten öffnen und Handlungen über das Internet ausgeführt werden können, stellt der Upload eine wichtige Rolle dar. Zusammen mit dem Download entscheidet dieser, wie viel Zeit vergeht, bis eine Aktion im Internet ausgeführt werden kann. Wenn eine hohe Downloadrate besteht, aber im Verhältnis dazu die Upload-Rate gering ist, verringert sich die Gesamtgeschwindigkeit entsprechend, weil allem voran die Anfrage über den Upload erfolgt. Da bei einer Anfrage die Datenmenge in der Regel um ein Vielfaches kleiner ausfällt und das Herausschicken von Daten weniger Kapazität in Anspruch nimmt, liegt eine Upload-Geschwindigkeit stets unter der einer Downloadrate. Für schnelle Empfangen sowie Uploaden von Daten über einen DSL-Anschluss, bietet der Vergleichsrechner von GELD.de eine detaillierte Übersicht verschiedenster Anbieter.