Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

CSS

CSS ist eine Abkürzung und bedeutet Cascading Style Sheets. Mit Hilfe von CSS werden die in HTML geschriebenen Dokumente im Aussehen definiert: Schriftarten, Ränder, Farben, Höhe, Breite, Bilder im Hintergrund, Positionierung und viele andere Sachen lassen sich damit festlegen. Sämtliche Browser unterstützen CSS. Der Unterschied zu HTML besteht darin, dass mit HTML die Struktur der Inhalte festgelegt wird und mit CSS die Formatierung. CSS lässt sich in einem HTML-Dokument auf drei unterschiedliche Arten nutzen:

  • In-line (Attribut-Stil)
  • In-document (Tag-Stil)
  • Extern (Verweis auf ein Style Sheet)

Während HTML-Layouts oft nur von einem Browser unterstützt wurden, lassen sich mit CSS gestaltete Webseiten von allen Browsern öffnen. Außerdem ermöglicht es, den Inhalt einer Seite von dessen Aussehen zu trennen und sorgt dafür, dass die Seiten leichter gepflegt werden können. Die Vorteile von CSS auf einen Blick:

  • Aus einer einzigen Style-Sheet-Datei heraus kann das Aussehen und Layout mehrerer Webseiten kontrolliert werden.
  • CSS erlaubt es, das Layout wesentlich präziser zu kontrollieren.
  • Für die unterschiedlichen Medien können auch verschiedene Layouts gestaltet werden.
  • CSS ist wesentlich einfacher als HTML, es ist relativ leicht erlernbar und sorgt dafür, dass die damit gestalteten Webseiten schneller geladen werden können.