Fahrzeug-Identifikationsnummer

Die Fahrzeug-Identifikationsnummer ist auch unter der Bezeichnung Fahrgestellnummer bekannt. Sie wird in Fachkreisen mit dem Kürzel FIN abgekürzt. Die Fahrzeug-Identifikationsnummer besteht aus einer Kombination von Zahlen und Buchstaben. Diese Nummer identifiziert ein Fahrzeug einwandfrei. Sie spielt beim Kauf und Verkauf von Fahrzeugen, aber auch bei einem Diebstahl eine große Rolle. In den Fahrzeugpapieren ist die Fahrzeug-Identifikationsnummer abgedruckt. Sie findet sich im Fahrzeugbrief, aber auch im Fahrzeugschein. Darüber hinaus ist die FIN am Fahrzeug selbst angebracht. Ein entsprechendes Schild ist bei PKW's im Motorraum, im Kofferraum sowie in der Fahrertür montiert. Die genaue Platzierung kann sich bei den einzelnen Herstellern unterscheiden.

Bei Abschluss einer günstigen Autoversicherung ist es wichtig, dass die Fahrzeug-Identifikationsnummer im Versicherungsvertrag festgehalten wird. Alle Verträge verfügen über ein entsprechendes Feld, das der Kunde oder der Versicherungsvertreter sorgfältig ausfüllt. Danach erfolgt ein Vergleich mit dem Fahrzeugschein oder dem Fahrzeugbrief. Durch die FIN kann das Fahrzeug der Versicherung eindeutig zugeordnet werden. Eine wichtige Rolle spielt die Fahrzeug-Identifikationsnummer beim Diebstahl des versicherten Fahrzeugs. Wenn die Versicherung den Schaden bezahlt, geht das Fahrzeug in deren Eigentum über. Sollte es nach erfolgter Schadensbegleichung gefunden werden, gibt die Fahrzeug-Identifikationsnummer einen eindeutigen Hinweis, ob es sich wirklich um das gesuchte Fahrzeug handelt. Dieser Hinweis ist anhand der Schilder auch dann möglich, wenn das Fahrzeug stark beschädigt wurde oder wenn es ausgebrannt ist.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen