Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

FTP

FTP ist eine Abkürzung und heißt "File Transfer Protocol". Das lässt sich mit Datenübertragungsprotokoll übersetzen. FTP regelt den Austausch von Daten zwischen einzelnen Computern, die sich in einem Netzwerk befinden. Von einem FTP-Server lassen sich beispielsweise Dateien hoch- und runterladen. In der Regel organisiert FTP die Dateien auf dem Webserver. Öffentlich zugängliche Programme und Dateien werden von den meisten Rechenzentren auch per FTP angeboten und sind auf diese Weise herunterladbar. Auf einem Rechner mit Windows als Betriebssystem erreicht man den Server über die Eingabe von CMD, auf dem Mac ist dafür "Fetch" das zu nutzende Programm. Es gibt aber auch kostenlose Programme wie CuteFTP oder FileZilla, mit denen sich Dateien von einem FTP-Server herunter- oder hochladen lassen. FileZilla erlaubt sogar, den eigenen Computer als FTP-Server einzurichten. Sollen Dateien mit dem FTP-Server ausgetauscht werden, ist dafür ein Benutzername mit Passwort nötig. Wird von einem öffentlich zugänglichen FTP-Server ein anonymer Zugang genutzt, ist der zugehörige Benutzername "anonymous" und die eigene Mailadresse kann dann als Passwort dienen. Baut ein Computer zu einem FTP-Server eine Verbindung auf, werden die Daten über zwei unterschiedliche Kanäle übertragen: den Steuerkanal und den Datenkanal. Der Steuerkanal erhält die nötigen Befehle und Kommandos, die eigentlichen Daten werden dagegen über den Datenkanal geleitet.