Gasanbieter

Testsieger und mehr als 8.000 Gastarife vergleichen und bis zu 30% Gaskosten sparen
bis 600€ sparen
  • Bewertungen: 1937 GELD.de
    99.64%
    zufriedene Kunden
    4.54/5.0
oder

Gasanbieter Vergleich - zum günstigen Anbieter

Gasanbieter gibt es mittlerweile unzählige – zur Freude aller Gaskunden, die seit der Liberalisierung des deutschen Gasmarkts im Jahr 2006 ihren Gasanbieter wechseln können. Heute haben Verbraucher die Wahl zwischen mehr als 900 Versorgern. So befinden sich die Gaspreise dank des wachsenden Wettbewerbs unter den Anbietern inzwischen auf einem niedrigen Niveau. Das ist Ihr Vorteil als Gaskunde! Angesichts der Vielzahl an Gasanbietern und Gastarifen fällt allerdings die Wahl des "richtigen" Versorgers schwer. Schließlich würde die Berechnung jedes einzelnen Tarifs mit einem enormen Zeitaufwand einhergehen. Deutlich komfortabler ist da ein kostenloser Gasanbieter-Vergleich, mit dem sich die Angebote übersichtlich miteinander vergleichen lassen.

Wie finde ich einen guten Gasanbieter?

Der Preis ist sicherlich einer der wichtigsten Aspekte, die es bei der Wahl eines Gasanbieters zu berücksichtigen gilt. Darüber hinaus gibt es allerdings noch weitere Merkmale, die einen bedarfsgerechten und kundenfreundlichen Tarif ausmachen. Möchten Sie den Gasanbieter wechseln, sollten Sie vor allem auf folgende Konditionen achten:

Die Vertragslaufzeit mit dem Gasanbieter reicht in der Regel von 12 bis 24 Monaten. Es gilt die Faustregel: Je länger die Bindung an den Anbieter (Vertragslaufzeit), desto günstiger der Tarif.

Wird vom Gasanbieter eine Preisgarantie gewährt, darf der Gaspreis über einen festgelegten Zeitraum nicht erhöht werden. Allerdings gilt dieser Kostenstopp meist auch für Preissenkungen.

Ihren Gasanbieter kündigen (ordentliche Kündigung) können Sie zumeist innerhalb einer Frist von 4 oder 6 Wochen. Je kürzer die Kündigungsfrist für den Gasvertrag ausfällt, desto flexibler sind Sie.

Neben Lastschrift und Überweisung bieten manche Anbieter etwa auch Vorauskasse als Zahlungsmöglichkeit an. Die Zahlung kann einmal jährlich, pro Quartal oder gar monatlich fällig werden. In der Regel berechnen Gasanbieter einen Aufschlag mehr unterjähriger Zahlung. Daher ist die Zahlungsweise "einmal jährlich" oft die günstigste.

Manche Gasanbieter belohnen den Wechsel mit einem lukrativen Neukundenbonus und/oder Sofortbonus. Die Angebote unterscheiden sich allerdings darin, wann ein Bonus ausgezahlt wird.

Bei einer Laufzeit von mindestens einem Jahr verlängert sich der Vertrag nach Ablauf der Kündigungsfrist zumeist um ein weiteres Jahr. Bei einigen Erdgasanbietern oder Ökogasanbietern ist aber auch eine kürzere Anschlussfrist möglich.

Sie als Gaskunde haben die Wahl zwischen kleineren, eher regionalen oder größeren, national oder international auftretenden Gasanbietern. Während die bundesweit oder über die deutschen Landesgrenzen hinaus tätigen oft große Konzerne mit einem breiten Portfolio die Verbraucher mit Gas beliefern, können die regionalen Gasanbieter mit mehr Kundennähe punkten.

Der Anbieter sollte rund um die Uhr erreichbar sein (z. B. per Telefon oder E-Mail), einen reibungslosen Wechsel sicherstellen und im Zweifel Kulanz walten lassen.

Gasanbieter wechseln leicht gemacht

Der Wechsel des Gasversorgers gestaltet sich denkbar einfach. Im Anschluss an den Onlinevergleich auf GELD.de können Sie nach Wahl Ihres bevorzugten Versorgers den Wechsel direkt online veranlassen. Dabei wird Ihnen jeglicher Aufwand durch den neuen Anbieter abgenommen. So kümmern sich die meisten Erdgasanbieter zusätzlich um die Kündigung beim alten Anbieter.

Einen Versorgungsengpass brauchen Sie hierbei keinesfalls befürchten. Denn der Gesetzgeber sieht grundsätzlich eine Versorgungspflicht durch den Grundversorger vor, weshalb Ihnen durch den Gaswechsel keine Versorgungslücke entsteht. Sie werden also auch bei einem Wechsel des Gasanbieters nicht ohne Warmwasser dastehen.

Ökogasanbieter für eine nachhaltige Gasversorgung

Wenn Sie großen Wert auf Nachhaltigkeit legen, können Sie sich für einen Gasanbieter mit Ökogastarif entscheiden. Die Wahl im Rahmen des Gasvergleichs erfolgt ganz einfach über die Filterfunktion. Setzen Sie einfach ein Häkchen bei "Nur Biogas- und Klimatarife" und grenzen Sie die Suche noch weiter ein. Biogas stammt aus regenerativer Biomasse, während Klimagas für herkömmliches Erdgas steht, bei dem der CO2-Ausstoß über Zertifikate kompensiert wird.

Grundversorger meist schlechtere Wahl

Trotz Liberalisierung des Gasmarktes bezieht derzeit über ein Drittel aller deutschen Haushalte ihr Gas immer noch in der Grundversorgung. Die Gründe sind hierbei vielfältig und reichen von Unwissenheit bis hin zur Angst vor unseriösen Anbietern. Viele scheuen den Aufwand, den sie mit einem Anbieterwechsel verbinden. Doch dieser geringe Aufwand kann sich durchaus lohnen: Denn Verbraucher bezahlen i. d. R. deutlich mehr, wenn sie in ihrem Grundversorgertarif bleiben. Deshalb raten Verbraucherschützer jedes Jahr dazu, den eigenen Gastarif zu überprüfen.

Wann lohnt sich ein Gasanbietervergleich?

In folgenden Fällen empfehlen wir Ihnen einen Gasanbietervergleich und Anbieterwechsel:

Ihr Gasanbieter hat wieder einmal den Preis erhöht? Dann steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu, dessen Frist im Liefervertrag exakt festgelegt ist.

Auch bei Umzug haben Sie ein Sonderkündigungsrecht und können somit Ihrem Gasanbieter vor Vertragsablauf kündigen.

Wenn Sie sich von Ihrem teuren Grundversorger trennen möchten, muss diesem Ihre ordentliche Kündigung spätestens 4 oder 6 Wochen (siehe Vertragsbedingungen) zum Vertragsablauf zugegangen sein.

Ihr Gasanbieter ist nie erreichbar? Beachten Sie auch hier die reguläre Kündigungsfrist von höchstens 6 Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit.

Im Handumdrehen Gasanbieter wechseln

Ihr Weg zum neuen, günstigen Gasanbieter ist ganz leicht. Es genügt, wenn Sie neben der Postleitzahl Ihre Wohnfläche oder alternativ Ihren Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh) angeben. Sollten Sie Ihren Jahresverbrauch nicht kennen, so können Sie diesen Ihrer letzten Heizkostenabrechnung entnehmen. Nachdem Sie den Gasanbieter Vergleich auf GELD.de gestartet haben, werden Ihnen alle infrage kommenden Tarife aufsteigend nach dem Preis übersichtlich angezeigt. Gerne können Sie die Konditionen wie Vertragslaufzeit, Kündigungsfrist, Bonus etc. über die Filtereinstellungen Ihrem individuellen Bedarf anpassen. Auf Wunsch können Sie auch Ihre Auswahl auf solche Tarife eingrenzen, die eine hohe Kundenempfehlungsquote aufweisen. Sie können nun bis zu drei Gastarife einem detaillierten Leistungsvergleich genauer unter die Lupe nehmen. Durch den Gasanbieter-Vergleich winkt eine Ersparnis von mehreren hundert Euro im Jahr. Diese können Sie sich dadurch sichern, indem Sie Ihren Wunschtarif gleich online beantragen.

1. Schritt:

Postleitzahl und Verbrauch bzw. Wohnfläche angeben

2. Schritt:

Mit weiteren Filtereinstellungen und einem detaillierten Tarifvergleich den günstigsten Gasanbieter finden

3. Schritt:

Gewünschten Gasanbieter auswählen und in fünf Minuten online wechseln