Festgeldrechner

Bei uns finden Sie die Verzinsung, die andere gern hätten!
  • Hohe Sicherheit
  • Garantierter Zinssatz
  • Variable Laufzeit
  • Kostenlose Kontoführung
  • Laufzeit 12-120 Monate
  • Mindestanlage 2.500 €
  • Mtl. Zinsgutschrift
1,40%
1,40% Zinsen sichern1
1 bei 120 Monaten Laufzeit

Festgeld-Vergleich

Festgeldrechner

Festgeldrechner Vergleich 2017 - für gute Zinsen

Wir empfehlen Ihnen die Nutzung eines Festgeldrechners. Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Angebotsvarianten ist für viele Kunden die Suche nach dem besten Festgeldkonto eine frustrierende Erfahrung. Täglich gibt es neue Angebote, die mit besonderen Konditionen locken. Ein Durchblick durch den Angebotsdschungel ist bei dieser Vielzahl nahezu unmöglich. Hier bieten wir Ihnen mit dem unkomplizierten Festgeldrechner auf GELD.de ein praktisches Hilfsmittel für einen schnellen und praktischen Vergleich unterschiedlicher Anbieter. Sie erhalten eine übersichtliche Darstellung, die Ihnen die besten Angebote im oberen Bereich aufführt.

Was muss ich beim Festgeldrechner auf GELD.de beachten?

Für die Nutzung des Vergleichsrechners sind nur zwei Angaben notwendig. Mit den Schiebereglern können Sie die Höhe des Anlagebetrages sowie den gewünschten Anlagezeitraum eingeben. Wahlweise können Sie diese Angaben auch in die dafür vorgesehenen Felder eingeben. Anschließend wird auf Basis dieser Angaben automatisch eine entsprechende Vergleichsaufstellung angezeigt. Die angezeigten Informationen zu den einzelnen Anbietern erleichtern Ihnen die Entscheidung für das passende Festgeldkonto.

Welche Informationen zeigt mir der Rechner an?

Im Handumdrehen nennt Ihnen der Festgeldrechner von GELD.de anhand der von Ihnen eingegebenen Daten die passenden Festgeld-Anbieter. Ganz oben stehen immer die günstigsten Angebote mit den besten Konditionen. Neben dem jeweiligen Zinssatz erhalten Sie zusätzliche Informationen, die Ihnen die Auswahl der passenden Festgeldanlage erleichtern. Dazu gehört beispielsweise der Zinsertrag auf den eingegebenen Anlagebetrag oder der jeweilige Rhythmus der Zinszahlung (jährlich, monatlich, halbjährlich, vierteljährlich). Letzteres ist insbesondere im Hinblick auf den Zinseszinseffekt eine wichtige Information.

Auch die hohe Transparenz des Vergleichsrechners erleichtert Ihnen die Auswahl. Besonderes Augenmerk sollten Sie hier auf die einsehbaren Sternebewertungen legen. Diese geben Ihnen einen erstklassigen Einblick in die Erfahrungen anderer Kunden mit dem Service des jeweiligen Anbieters. So können Sie sich bereits vorab ein Bild über die Zuverlässigkeit und den Kundenservice des Geldinstitutes machen.

Hohe Zinsen aufs Festgeld berechnen

Für die Berechnung der Zinserträge gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Deutsche Banken legen meist 30 Tage pro Monat zugrunde. In der Festgeldsparte wird in den meisten Fällen jedoch die tagesaktuelle Berechnungsmethode bevorzugt. Bei dieser werden jeweils die exakten Tage je Monat für die Berechnung berücksichtigt. Mit der nachstehenden Formel können Sie schnell und einfach selbst ermitteln, wie hoch die Zinserträge eines Jahres sind:

Kapital (€) x Zinssatz (%) x Anlagedauer (Tage) / 360 = Ertrag für Anlagezeitraum (€)

Beispiel: 45.000 € x 4% x 100 Tage / 360 = 500 €
Für einen Anlagebetrag von 45.000 Euro erhalten Sie bei einer Anlagedauer von 100 Tagen zu einem Zinssatz von 4% insgesamt einen Ertrag von 500 Euro.

Häufig erfolgt die Zinsgutschrift zum Jahresende. Wenn die Bank jedoch mehrere Auszahlungen innerhalb des Jahres vornimmt (beispielsweise monatlich oder halbjährlich) profitieren Sie in diesem Fall zusätzlich vom Zinseszinseffekt. Das bedeutet zusätzliche Zinseinnahmen. Also worauf warten? Festgeldrechner nutzen und vergleichen!