Sie sind hier:

Festgeldanlage

Bei uns finden Sie die Verzinsung, die andere gern hätten!
  • Hohe Sicherheit
  • Garantierter Zinssatz
  • Variable Laufzeit
  • Kostenlose Kontoführung
  • Laufzeit 12-120 Monate
  • Mindestanlage 2.500 €
  • Mtl. Zinsgutschrift
1,00%
1,00% Zinsen sichern1
1 bei 120 Monaten Laufzeit

Festgeldanlage für 2017 vergleichen!

Viele Anleger nutzen die Festgeldanlage als mittelfristige Geldanlage. Dies ist häufig dann der Fall, wenn noch keine Klarheit über die Verwendung herrscht oder das ersparte Geld zu einem späteren Zeitpunkt für Anschaffungen oder zur Tilgung von Verbindlichkeiten genutzt werden soll. Als Kunde können Sie während des gesamten Anlagezeitraums nicht auf das Geld zugreifen und erhalten dafür im Gegenzug von der Bank einen garantierten Zinssatz für die gesamte Laufzeit. Dieser bleibt auch bei sinkendem Zinsniveau unverändert.

Vorteile einer Festgeldanlage im Vergleich zu anderen Geldanlageformen

Im Gegensatz zum Girokonto dient Festgeld ausschließlich als Geldanlage. Überweisungen können hier nicht getätigt werden, lediglich zum Ende der vereinbarten Laufzeit kann die Auszahlung auf ein vorab bestimmtes Referenzkonto erfolgen. Anders als bei Tagesgeldkonten können die Anleger bei Festgeldanlagen nicht jederzeit über das Guthaben verfügen. Aus diesem Grund bieten die meisten Banken für Festgeldkonten häufig deutlich höhere Zinsen und Sie profitieren als Kunde einer langfristigen Anlage vom besseren Zinseszinseffekt.

Die besseren Zinssätze sind auch ein klarer Vorteil gegenüber anderen Anlageformen wie Anleihe oder Sparbuch. Letzteres war lange Zeit die beliebteste Geldanlage der Deutschen, wurde in der Zwischenzeit jedoch von Tagesgeld und Festgeldanlage abgelöst. Neben den besseren Zinsen ist auch die Einlagensicherung ein entscheidender Vorteil, der für diese beiden Anlageformen spricht.

Festgeldanlagen im Vergleich auf GELD.de

Die Suche nach der idealen Festgeldanlage mit den besten Zinsen ist aufgrund der Vielzahl der Angebote nicht einfach. Hier bietet Ihnen der unkomplizierte Festgeld-Vergleich von GELD.de eine hervorragende Möglichkeit zu einem schnellen und kostenfreien Vergleich. Nach Eingabe von Anlagebetrag und gewünschtem Zeitraum erhalten Sie automatisch eine Aufstellung der passenden Angebote.

Auf einen Blick werden Ihnen für jedes Angebot relevante Details und Besonderheiten wie Zinssatz, Mindest- und/oder Maximaleinlage sowie die Höhe des Zinsertrages genannt. Zusätzlich gewähren Ihnen die einsehbaren Sternebewertungen Einblicke in die Erfahrungen anderer Kunden mit dem jeweiligen Anbieter. Diese Transparenz erleichtert Ihnen die Entscheidung für das von Ihnen favorisierte Produkt. Auf diesen Grundlagen können Sie problemlos das passende Angebot auswählen.

Welche Anlagezeiträume gibt es?

Die Dauer der Festgeldanlage können Sie als Kunde nach eigenem Wunsch wählen, allerdings geben die meisten Geldinstitute unterschiedliche Wahlmöglichkeiten vor. Sie können Ihr Geld für ein Jahr, zwei Jahre oder für mehrere Jahre anlegen. Häufig werden auch unterjährige Anlagezeiträume oder sogar eine Dauer von zehn Jahren angeboten. Manche Banken geben auch Mindest- und Höchstanlagedauer an und die Kunden können den tatsächlichen Anlagezeitraum innerhalb dieser Angaben frei wählen. Wenn Sie das Festgeld länger anlegen, profitieren Sie vom Zinseszinseffekt. So wird der gutgeschriebene Ertrag beispielsweise nach dem 1. Jahr gutgeschrieben und im 2. Jahr mitverzinst. Bei mehreren Auszahlungsintervallen verbessert sich dieser Effekt noch.

Wenn Sie die Festgeldanlage nicht zum Ablauf der Anlagefrist kündigen, kommt es bei vielen Geldinstituten zu einer automatischen Verlängerung. Dabei wird das Guthaben für den ursprünglich vereinbarten Zeitraum erneut angelegt. Hier ist eine vorzeitige Prüfung der Konditionen und ein Vergleich der Festgeldzinsen mit anderen Anbietern empfehlenswert, da Sie so von besseren Angeboten profitieren. Hier ist somit frühzeitig ein erneuter Vergleich sinnvoll, damit Sie bei Bedarf ein neues Festgeldkonto eröffnen können und so von höheren Zinsen profitieren können.

Wie hoch sind die aktuellen Zinsen für das Anlegen von Festgeld?

Der aktuelle Zinssatz bei Festgeldanlagen liegt im Durchschnitt bei etwa einem Prozent. Für längere Anlagezeiträume bieten die meisten Banken höhere Zinssätze als für kurzfristige Festgeldanlagen. Bereits seit einigen Jahren leiden die Anleger unter dem sinkenden Zinsniveau, für das zum größten Teil die umstrittene Nullzinspolitik der EZB verantwortlich ist. Auf längere Sicht erwarten zahlreiche Experten jedoch wieder einen Anstieg der Zinssätze, da aufgrund der Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank auch in Europa mit einer Entspannung gerechnet werden kann. Anlass zur Hoffnung gab den Experten zudem die Ankündigung weiterer Erhöhungen durch die FED. Es wird erwartet, dass diese den Druck auf die EZB weiter erhöhen, was letztendlich auch hier zu einer Leitzinserhöhung führen kann.

Festgeldanlage unterliegt der Einlagensicherung

Für die meisten Kunden ist insbesondere die hohe Sicherheit der Festgeldeinlagen ein entscheidender Vorteil dieser Geldanlage. Die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung schützt in der EU seit dem Jahr 2011 Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro je Kunde und Bank. Selbst bei einer Pleite des betreffenden Geldinstitutes müssen Sie dank dieser Vorgaben nicht um Ihr erspartes Geld fürchten, die Ersparnisse sind zu 100 Prozent geschützt.

Zusätzlich zu diesen gesetzlichen Anforderungen gewähren viele Banken eine freiwillige Einlagensicherung, die deutlich über die genannte Einlagensicherung hinausreicht. Nicht alle ausländischen Banken gewähren diesen Schutz durch eine Einlagensicherung. Bei GELD.de werden Ihnen jedoch ausschließlich Festgeldkonten angezeigt, bei denen Ihnen diesbezüglich ein hundertprozentiger Schutz garantiert wird.