ADAC Unfallversicherung

ADAC UnfallversicherungSeit Mai 2002 bietet der ADAC seinen Mitgliedern auch eine kundenorientierte ADAC Unfallversicherung an, nachdem der Autoclub 1903 gegründet wurde und heute zu den größten Automobilclubs zählt, der auch im internationalen Versicherungsschutz einen renommierten Namen trägt. Wenngleich der ADAC aus München Marktführer in der Pannenhilfe ist, so zeigt sich der Anbieter in der Unfallversicherung eingeschränkt, da diese lediglich den ADAC Mitgliedern vorbehalten ist.

Bedingungen & Leistungen der ADAC Unfallversicherung

Um von einer ADAC Unfallversicherung profitieren zu können, haben Versicherer gleichzeitig auch Mitglied im Autoclub zu sein. Es können Familienmitglieder mitversichert sein, die allerdings nicht der Pflicht einer Mitgliedschaft unterliegen. Die ADAC Unfallversicherung ist in drei Tarifen erhältlich, wobei einer den Senioren vorbehalten ist und sich die Basis- und der Exklusiv-Tarife teilen. Zu den Top-Leistungen zählen unter anderen ein 24-Stunden Versicherungsschutz für Arbeits- und Privatunfälle im Haushalt, im Verkehr, während der Freizeit oder auf Urlaubs- und Geschäftsreisen. Die Invaliditätsleistung kommt ab 80 Prozent zum Einsatz und eine progressive Invaliditätsstaffelung sorgt für gleichmäßige Erhöhung der Versicherungssummen zur Anpassung an steigende Lebenskosten. Zusätzlich steht jedem Versichertem eine kompetente Hilfe der ADAC Kundenbetreuung zu, die auch während der Genesungszeit als Ansprechpartner zu Verfügung steht. Weitere Leistungen können über den kostenlosen Unfallversicherungsvergleich von GELD.de eingesehen werden. Tarife mit Beitragsrückgewähr werden in der ADAC Unfallversicherung allerdings nicht angeboten.

Erfahrungen & Test zum ADAC Unfallschutz

Die ADAC Unfallversicherung nahm in den letzten umfangreichen Test-Verfahren von Stiftung Warentest in den Jahren 2011 und 2013 nicht teil. Daher konnte Stiftung Warentest hier nur die Leistungen prüfen. Hervorgehoben wurde hier vor allem im Senior-Tarif die eventuelle Soforthilfe sowie die Anerkennung von Herzinfarkten. Zudem wurde die professionelle Unterstützung des ADAC-Teams positiv erwähnt, welche mit Unterstützung sowie Rat- und Vorschläge für Autoumbaumaßnahmen durch beispielsweise eine Behinderung nach einem Unfall geben. Ergebnisse aus unabhängigen Tests zeigen sich ähnlich. Laut Erfahrungen von Versicherten der ADAC Unfallversicherung besteht hier eine hohe Zufriedenheit, wenngleich manch ein Mitglied längere Bearbeitungszeiten im Versicherungsfall kritisiert.

Kündigung der ADAC Unfallversicherung

Um die ADAC Unfallversicherung kündigen zu können, ist die Frist von einem Monat vor Ablauf des Versicherungsjahres einzuhalten. Die Kündigung kann online über die ADAC-Website oder per Post an den Hauptfirmensitz nach München erfolgen. Ein außerordentliches Kündigungsrecht kann nach einem Versicherungsfall ebenso geltend gemacht werden, wie bei einer Beitragserhöhung. Beim Ableben des Hauptversicherungsnehmers erlischt der Versicherungsschutz automatisch ab Todestag und für alle Mitversicherten innerhalb von einem Monat. Nähere Informationen sind über den Unfall-Vergleichsrechner von GELD.de zu finden.

Unfall­versicherung
Testsieger und mehr als 160
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Sich selbst
  • Partner/in
  • Kind(er)