Maut in Österreich

Die Entrichtung der Mautgebühren erfolgt in Österreich über den Kauf einer Autobahnvignette. Zusätzlich gibt es eine Reihe von Sondermautstrecken, für welche eigene Gebühren berechnet werden. Theoretisch ist es möglich, diese Teilabschnitte ohne zusätzliche Autobahnvignette zu befahren. In diesem Fall muss allerdings aufgepasst werden durch rechtzeitiges Abfahren das Auffahren auf die sich anschließenden vignettenpflichtigen Autobahnabschnitte zu verhindern. Welche Abschnitte hiervon betroffen sind wird später in diesem Artikel näher ausgeführt.

Bei den Kosten für Vignetten wird in Österreich beim privaten Verkehr zwischen zwei Kategorien entschieden. Diese sind Personenkraftwagen bis zu 3,5 Tonnen sowie Motorräder. Weiterhin gibt es in zeitlicher Hinsicht drei unterschiedliche Arten von Vignetten. Dabei handelt es sich um die 10 Tages Vignette, die 2 Monats Vignette sowie die Jahresvignette.

Was kostet die Maut in Österreich?

Bei den Vignetten für die Autobahnmaut in Österreich werden jeweils folgende Gebühren fällig:

  • 10 Tages Vignette: PKW = 8,90 EUR / Motorrad = 5,10 EUR
  • 2 Monats Vignette: PKW = 25,90 EUR / Motorrad = 13,00 EUR
  • Jahresvignette: PKW = 86,40 EUR / Motorrad = 34,40 EUR

Der Kauf von Vignetten kann sowohl über die beiden österreichischen Autovereine ÖAMTC und ARBÖ sowie an Tankstellen und Trafiken (staatliche konzessionierten Verkaufsstellen für Tabakwaren) erfolgen. Die Vignette muss bereits bei Grenzübertritt angebracht sein. Daher werden österreichische Vignetten regelmäßig auch an Tankstellen im unmittelbar benachbarten Ausland verkauft. Über die Zahlungsmöglichkeiten lassen sich entsprechend keine allgemein verbindlichen Angaben machen, da diese sich nach der technischen Ausstattung der jeweiligen Verkaufsstelle richten. Wer mit Kreditkarte oder Direct Debit Card (EC / Maestro) zahlen möchte, sollte sich deshalb vor dem Kauf hinsichtlich dieser Möglichkeit der Bezahlung durch Nachfrage absichern.

Sonderfall: Tunnel, Brücken, Passstraßen

Wie bereits erwähnt gibt es in Österreich eine Reihe von Sondermautstrecken. Neben den oben genannten Abschnitten sind dies der Arlberg-Straßentunnel, die Brenner-Autobahn, die Dachsteinstraße, die Gerlos Alpenstraße, die Felbertauernstraße, die Großglockner-Hochalpen-Straße, die Maltatal-Hochalmstraße sowie die Nockalmstraße. Weiterhin betroffen sind die Pyhrn-Autobahn im Abschnitt Gleinalmtunnel), sowie im Abschnitt Bosrucktunnel, die Silvretta Hochalpenstraße, die Tauern-Autobahn (Tauern- und Katschbergtunnel), die Timmelsjoch-Hochalpenstraße und die Villacher Alpenstraße.

Mautfreie Straßen

Von der Maut betroffen sind in Österreich alle Autbahnen und Schnellstraßen einschließlich der Stadtautobahnen. Mehrspurige Straßen dürfen daher nur mit Vignette befahren werden. Alle anderen Straßen können dagegen gebührenfrei befahren werden.

LKW-Maut

Für Kraftwagen mit einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen besteht in Österreich die Verpflichtung zur Abführung von Mautgebühren anhand der durch eine so genannte Go Box erfassten zurückgelegten Wegstrecken. Die einzelnen Tarifgruppen werden anhand der Anzahl der Achsen sowie der Schadstoffklasse des jeweiligen Fahrzeugs unterteilt. Aus dieser Einstufung ergibt sich der zu entrichtende Kilometerpreis.

Bußgelder bei Nichtbezahlung der Maut

Wer als PKW Fahrer in Österreich ohne Vignette erwischt wird zahlt eine pauschale Ersatzmaut in Höhe von 120 Euro. Dieser Betrag verdoppelt sich, wenn festgestellt wird, dass eine gebrauchte Vignette wiederverwendet wird. Sofern keine Zahlung erfolgt, kommt es zu einem Verwaltungsstrafverfahren bei welchem die entstehenden Kosten von mindestens 300 bis höchstens 3.000 Euro reichen. Aufgrund zahlreicher Kontrollen besteht ein hohes Risiko, mit einer Ersatzmaut belegt zu werden. Für das Benutzen der Autobahnen in Österreich sollte deshalb in jedem Fall eine Vignette erworben werden.

Maut bezahlen und bei der Kfz-Versicherung sparen

Die für die PKW-Maut entstehenden Kosten lassen sich anderweitig wieder einsparen. Etwa bei der Kfz-Versicherung durch einen Vergleich der Versicherungen bei GELD.de.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen