Autokauf Ratgeber

Darauf sollten Sie beim Autokauf achten: Egal ob Sie einen Neuwagen oder einen Gebrauchtwagen kaufen, Sie sollten in jedem Fall verschiedene Punkte vor dem Kauf besonders beachten. Denn in der Automobilbranche warten viele Fallstricke auf den Kunden. Wichtig ist, dass Sie sich im Vorfeld umfassend informieren und sich auch bereits im Vorfeld Gedanken um die laufenden Kosten Ihres neuen Fahrzeuges machen. Denn nicht nur der Kaufpreis ist entscheidend, sondern auch der Verbrauch, die Steuern und vor allem die KFZ-Versicherung tragen stark zu einer Kaufentscheidung bei.

Herausforderung Autokauf

Ganz gleich ob Sie beim Autokauf nach Neuwagen oder beim Autokauf nach Gebrauchtwagen suchen: Vor dem Kauf sollten Sie einige wichtige Entscheidungen treffen. Bei den meisten Menschen ist die Wahl des Herstellers eher emotional als rational geprägt. Hier entscheidet häufig das Bauchgefühl. Doch bei allen weiteren Entscheidungen sollten Sie sich eher auf die rationalen Argumente verlassen.

Diesel oder Benziner ist die erste Frage, welche Sie sich stellen sollten. Dieselfahrzeuge sind in der Anschaffung teurer und in der aktuellen politischen Situation auch unsicherer. Allerdings sind die laufenden Kosten bei Dieselfahrzeugen eher geringer. Die Größe des Fahrzeuges hingegen wird in der Regel vom Budget bestimmt. Fahranfänger, Studenten oder Auszubildende greifen eher zu den kleineren und günstigeren Fahrzeugkategorien wie Microwagen, Kleinstwagen und Kleinwagen. Je höher das Einkommen, umso teurer werden in der Regel auch die Fahrzeuge.

Zum Budget gehört aber auch die Bestimmung der laufenden Kosten eines neuen Fahrzeuges. Aus diesem Grund sollten Sie vor dem Autokauf sowohl die Schadstoffklasse als auch die Typklasse des Fahrzeuges beurteilen. Die Schadstoffklasse bestimmt hierbei die Kosten für die jährliche KFZ-Steuer und hat somit einen direkten Einfluss auf die Kosten. Die Typklasse wird von den Versicherungen festgelegt und bestimmt die Versicherungskosten für das Fahrzeug.

Autokauf im Internet: Rechte und Pflichten

Lesen Sie in jedem Fall die Fahrzeugbeschreibung genau durch, achten Sie auf den Ruf des Verkäufers und fragen Sie bei Rückfragen sofort und direkt per E-Mail beim Verkäufer nach. Es ist wichtig, dass Sie den E-Mail-Verkehr dokumentieren, da dieser Ihnen bei späteren Streitigkeiten als Nachweis dienen kann. Denken Sie daran, dass Sie auch online einen Kaufvertrag abschließen können. Das bedeutet beispielsweise, wenn Sie auf Ebay ein Fahrzeug ersteigert haben, dass mit dem Ende der Auktion ein verbindlicher Kaufvertrag geschlossen wurde. Und zwar über das Fahrzeug in der vereinbarten Beschaffenheit.

Nach Abschluss des Kaufvertrags haben Sie das Recht vom Verkäufer sowohl das Fahrzeug als auch alle Fahrzeugschlüssel, den Fahrzeugbrief und den Fahrzeugschein zu erhalten. Auch wichtige Fahrzeugdokumente wie Serviceheft, Garantiebelege oder auch die Betriebserlaubnis für verbaute Fahrzeugteile müssen vom Verkäufer übergeben werden. Sie hingegen sind in der Pflicht den Kaufpreis zu bezahlen und das Kfz anzumelden. Dies wird in § 27 Abs. 3, 2 StVZO genau geregelt.

Der Autokauf von Neuwagen

Neuwagen sind oftmals teuer und verlieren in den ersten Jahren sehr stark an Wert. Allerdings haben die meisten Händler enorme Spielräume und können Ihnen mit dem Preis deutlich entgegenkommen. Hierzu ist allerdings ein wenig Verhandlungsgeschick gefragt. Besonders hohe Rabatte lassen sich bei Barzahlung ohne Autokredit aushandeln. Wenn es Ihnen also möglich ist, sollten Sie versuchen die gesamte Kaufsumme in Bar aufzubringen. So können Sie oftmals bis zu 20 % des Verkaufspreises bei den Verhandlungen einsparen.

Der Autokauf von Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagen hingegen werden sowohl von Händlern als auch von Privatpersonen angeboten. Auch hier gibt es einen klaren Verhandlungsspielraum, doch ist dieser deutlich geringer. Es ist oftmals sinnvoll - vor allem bei Käufen von Privat - wenn Sie das Fahrzeug durch einen Gutachter oder eine KFZ-Werkstatt vor dem Kauf überprüfen lassen. Dies verursacht zwar Kosten, hilft Ihnen aber deutlich, da Mängel sofort dokumentiert werden können.

Der Kaufvertrag besiegelt den Kauf

Auch wenn es keine gesetzlich festgeschriebene Form für den einen Autokaufvertrag bei einem KFZ gibt, so sollten Sie jedoch immer auf einen schriftlichen und klar formulierten Kaufvertrag bestehen. Hier wird nicht nur der Zustand des Fahrzeuges dokumentiert, sondern auch der Preis und die beteiligten Personen. Mit einem Kaufvertrag können Sie im Zweifelsfall Ihre Rechte viel einfacher durchsetzen.

Autoversicherung beim Autokauf

Machen Sie sich vor dem Autokauf von Gebrauchtwagen oder Neuwagen immer Gedanken um die Kosten für die Versicherung des Autos. Hierbei spielt die Typklasse eine wichtige Rolle. Insgesamt unterscheidet die Versicherungsindustrie 16 Typklassen, abhängig von der statistischen Schadenshäufigkeit der Fahrzeugtypen. Anhand der Typklasse und weiteren Faktoren können Sie sich die Kosten für die KFZ-Versicherung bereits im Vorfeld berechnen lassen. Es ist durchaus sinnvoll hier verschiedene Lösungen zu vergleichen und somit die optimale Versicherung im Rahmen Ihres Budgets zu wählen.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen