Erdgasauto

Das Erdgasauto fährt mit einem Gemisch aus Gas und Luft. Es gilt als besonders umweltfreundlich und kann preiswert betankt werden. Unterschieden wird das reine Erdgasauto von den so genannten Hybridfahrzeugen. Während reine Ergasautos ausschließlich mit Erdgas fahren können, bietet das Hybridauto zwei Antriebe. Es ist mit einem Ottomotor ausgestattet, der mit klassischem Kraftstoff fahren kann. Bei Bedarf wird der Antrieb auf Erdgas umgeschaltet. Der Hybridantrieb bietet verschiedene Vorteile. In Gegenden, in denen es nur wenige Erdgastankstellen gibt, ist der Fahrer mit einem Hybridantrieb flexibler. Auch die Reichweite ist höher. Fahrzeuge mit Erdgasantrieb haben als weiteren Nachteil eine niedrigere Leistung. Der Hybridantrieb bietet im normalen Kraftstoffmodus die klassische Leistung der Fahrzeuge, die nicht über einen Hybridantrieb verfügen.

Alle Fahrzeughalter, die sich für ein Erdgasauto entscheiden, genießen verschiedene Vorteile. Neben den deutlich reduzierten Preisen an der Tankstelle erhalten Erdgsautos auch Steuervorteile. Gleiches gilt für die Kfz-Versicherung. Es gibt Versicherer, die auf die Policen für Erdgasautos einen Rabatt gewähren. Der Rabatt begründet sich in der Umweltfreundlichkeit der Erdgasautos. Die Fahrzeuge stoßen im Erdgasbetrieb weniger Schadstoffe aus. Die Versicherungen gewähren aus diesem Grund gern einen Umweltrabatt, der sich in der Versicherungsprämie deutlich niederschlägt. Gemeinsam mit dem Rabatt für die Kfz-Steuer ist das Erdgasauto in Bezug auf die Betriebskosten sehr attraktiv.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen