Sie sind hier:
Geldanlagen

Tagesgeld

  • Täglich verfügbar
  • Angebote mit kostenloser Kontoführung
  • Bis zu 12 Monate Zinsgarantie
  • Direkt online abschließen

Festgeld

  • Hohe Sicherheit
  • Garantierter Zinssatz
  • Variable Laufzeit
  • Kostenlose Kontoführung

Girokonto

  • Täglich verfügbar
  • Angebote mit kostenloser Kontoführung
  • Exklusive Angebote für Neukunden
  • Direkt online abschließen
Jetzt vergleichen!

Geldanlage Vergleich nutzen und auf Sicherheit setzen

Sie möchten Geld anlegen und suchen eine sichere Anlageform? Sehr gut! Der Kapitalmarkt bietet Ihnen hierfür viele Möglichkeiten. Im Folgenden informieren wir Sie über Unterschiede sowie Vor- und Nachteile von Anlagen. Erfahren Sie, was sich lohnt und welche Geldanlagen sinnvoll sind. Unser Geldanlage Vergleich verschafft Ihnen einen einfachen und schnellen Überblick über angebotene Produkte, Laufzeiten und Zinsen. Entscheiden Sie selbst, wie hoch Ihr gewünschter Anlagebetrag ist. Mit nur einem Klick auf „Jetzt vergleichen“ können Sie auch schon die aktuell besten Zinssätze vergleichen. Die Höhe Ihrer Rendite setzt sich folglich aus den Faktoren Anlagesumme, Laufzeit und Zins pro Jahr zusammen.

Geldanlagen – sicher oder risikofreudig?

Eines ist klar: Die Zeiten, in denen Sie den Sparstrumpf unter das Kopfkissen gelegt haben, sind mittlerweile ebenso vorbei, wie ein gut verzinstes Sparbuch. Es gibt ganz verschiedene Arten, wie Sie das eigene Vermögen anlegen können, sodass es sich von allein vermehrt. Welche Form der Geldanlage die individuell richtige für Sie ist, dürfen Sie als Sparer für sich selbst entscheiden. Es gibt sowohl sehr sichere als auch etwas weniger sichere Geldanlagen. Grundsätzlich sollten Sie sich vor dem Abschluss ein paar Fragen stellen. Bin ich risikofreudig oder möchte ich auf Nummer sicher gehen?

Wenn Sie sich für eine risikofreudige Anlageform entscheiden, können Sie sich mitunter über hohe Gewinne freuen. So können Sie beispielsweise in Aktien investieren. Mit dem richtigen Gespür und etwas Glück können hohe Renditen möglich sein. Allerdings können Sie ebenso viel Geld verlieren.

Kurzfristige und langfristige Formen der lukrativen Geldanlage

Wenn Sie auf eine sichere Variante setzen, können Sie sich zwischen kurzfristigen und langfristigen Anlagen entscheiden. Bei einem Tagesgeldkonto beispielsweise ist das Vermögen schnell verfügbar und vor allem Direktbanken locken mit hohen Zinsen. Bei langfristigen Anlagen gewähren Ihnen die Banken häufig hohe Zinsen, jedoch wird das Geld meistens über mehrere Jahre oder Jahrzehnte fest angelegt und ist über die Dauer des Vertrages eben nicht verfügbar.

Geldanlagen Vergleich von Chancen & Risiken

Um für die Investitionen in die unterschiedlichsten Finanzmarktprodukte neben Sicherheit und Risiko auch die Renditen bewerten zu können, ist vor der Geldanlage ein Vergleich erforderlich. Zu den sicheren Geldanlagen gehören im Allgemeinen Tages- und Festgeld.

  • Tagesgeld: flexible Anlage mit Zinsgarantie, Geld ist täglich verfügbar, 100% Einlagensicherung, Zinsen liegen aktuell bei unter einem Prozent
  • Festgeld: vergleichsweise hohe Zinsen schon ab einer Mindesteinlage von 1,00 Euro, Einlagen sind ebenfalls zu 100% gesichert, Zinsen liegen aktuell bei ca. einem Prozent

Auch Bausparen sowie ein Guthaben auf einem Girokonto und einem dazugehörigen Sparkonto darf dazu gezählt werden. Diese Geldanlagen werden umfassend von der staatlichen beziehungsweise der von den Sparkassen garantierten Einlagensicherung geschützt. Neben den allgemeinen Bank- und Geldanlagen gibt es weiterhin die Möglichkeit des Investierens in Rohstoffe wie Gold und Silber.

  • Bausparen: festverzinslicher Sparvertrag mit staatlicher Förderung. Ermöglicht nach Abschluss der Ansparphase die Bereitstellung einer günstigen Baufinanzierung, eher keine Investitionsanlage
  • Girokonto: auf Grund minimaler Zinsen nicht zur Anlage geeignet. Viele Banken bieten jedoch ein Wechsel- bzw. Startguthaben und die kostenfreie Nutzung einer Kreditkarte.

Einfaches Vergleichen aller Geldanlagemöglichkeiten online

Der Geldanlage Vergleich lohnt bei kurz- und langfristigen Anlagen. Die Verfügbarkeit des eingesetzten Geldes bestimmt die gewählte Form der Geldanlagen. Während beispielsweise das Tagesgeld täglich verfügbar ist, wird Festgeld für eine bestimmte Zeitspanne angelegt. Eine Verfügbarkeit innerhalb dieser Periode muss man sich meistens mit einem Zinsverzicht erkaufen. Bei dem Vergleichen der Geldanlagen erhält der Anleger alle Informationen zu Risiken und Sicherheiten bezüglich seiner Investitionen. Um langfristig Geld zu sparen, wird das Bausparen bei Wahl der Variante mit hohen Guthabenzinsen empfohlen. Bei Verzicht auf ein Bauspardarlehen gibt es zum Teil Bonuszinsen.

Nachhaltige Anlagen für Kinder

Braucht mein Kind ein Bausparvertrag? Sicher nicht! Für Kinder eignen sich neben Fest- und Tagesgeldkonten z. B. auch Banksparpläne. Als Eltern zahlen Sie über die vereinbarte Laufzeit jeden Monat einen Betrag X auf ein Konto, dass fest verzinst wird. Mittlerweile bieten viele Banken Sparpläne an. Dies können auch Aktien- und Fondssparpläne sein. Diese ermöglichen höhere Renditen bei höherem Risiko.

Alternative Möglichkeiten Geld anzulegen: Gold, Silber, Immobilien

Neben der klassischen Kapitaleinlage auf ein Bankkonto gibt es noch weitere Möglichkeiten Geld gewinnbringend anzulegen. Dazu gehören z. B. Unternehmensbeteiligungen, die Investition in Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin oder z. B. die Anlage in regenerative Energieanlagen. Nach wie vor gehört auch der Erwerb von vermietetem Wohneigentum zur wirkungsvollen und direkten Kapitalanlage. Ist der Kaufpreis einmal bezahlt, dient die Wohnung mit der laufenden Miete der Sicherung Ihres Einkommens.

Bitcoin als sichere Geldanlage?

Diese Kurse der Kryptowährungen springen nicht einfach in unendliche Höhen, sondern Sie schwanken. Der Markt ist noch zu undurchsichtig, was einer hohen Risikobereitschaft gleichkommt. Fakt ist, von Sicherheit kann hier keine Rede sein. Als Anleger laufen Sie Gefahr Ihr Geld zu verlieren. Bei diesem Spekulationsgeschäft gibt es also nicht nur Gewinner, sondern auch zahlreiche Verlierer, die eben nicht absehen können, wie sich die Kurse entwickeln werden.

Private Geldanlagen im Vergleich: Möglichkeiten der Altersvorsorge

Private Anlagen stehen sowohl als sichere als auch riskante Anlageformen zur Auswahl. Einige Anlagen sind für den Anleger sehr einfach und übersichtlich. Beispielsweise bedarf es bei einer privaten Rentenversicherung lediglich der regelmäßigen Beitragszahlung, um zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit eine Endsumme mit Rendite ausgezahlt zu bekommen. Dabei kümmert sich die Rentenversicherung um die Geldanlage und alle weiteren technischen Vertragsangelegenheiten. In der Vergangenheit konnten Anleger mit Investitionen in risikoreichere Anlageprodukte, wie zum Beispiel Aktienfonds oder Aktien, die an der Börse notiert und gehandelt werden, gute Gewinne realisieren.

Was sagt Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest empfiehlt nur Geld anzulegen, auf dass Sie eine bestimmte Zeit verzichten können. Dies betrifft vor allem Festgeldanlagen. Auch wenn die erzielbaren Zinsen aktuell sehr niedrig sind, sind diese auf dem guten alten Sparbuch noch geringer. Ein Wechsel lohnt sich in jedem Fall. Der Staat schützt die Einlagen in Deutschland mit einer Sicherung von 100.000 Euro pro Sparer. Bis zu dieser Grenze gehen Sie kein Risiko ein, dass Ihr angespartes Kapital auf Grund einer Bankenpleite verloren geht.

Staat besteuert Erträge aus Kapitalanlagen

Für private Geldanlagen gelten seit 2009 weitere Richtlinien zur Versteuerung von Einkünften aus Kapitalvermögen. Der Staat ist am Gewinn eines Investments immer beteiligt. Wenigstens 25 Prozent erhebt der Staat auf Spekulationsgewinne, zu denen nunmehr auch die Verkäufe von Aktien gezählt werden. Um die Besteuerung der Kapitalerträge zu verringern, lohnt sich ein Freistellungsauftrag. Dieser besagt, dass Sie als Einzelperson einen Sparerfreibetrag von 801,00 Euro (1.602,00 Euro für Verheiratete) erhalten, vorausgesetzt Sie haben den jeweiligen Freistellungsauftrag auch bei Ihrer Bank eingereicht.

Tipp

Mehr zu Geldanlagen finden Sie in unseren FAQ und unter Geldanlagen-News

Aktuelle Anlage-Ratgeber