SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse

SBK - Siemens-BetriebskrankenkasseFast einhundert Jahre lang war die SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse nur für Beschäftigte der Siemens AG und deren Familienangehörige geöffnet. Die Krankenkasse wurde 1908 für die Beschäftigten in den Berliner Siemenswerken gegründet, die sich bereits damals am Standort der heutigen Siemensstadt befanden. Die Krankenkasse befand sich direkt auf dem Betriebsgelände, seit 1914 gab es sogar eigens ein Behandlungszimmer, in dem der Betriebsarzt die Beschäftigten betreute und bei Arbeitsunfällen und anderen Unpässlichkeiten sofort zur Stelle war. Für die weiblichen Arbeitnehmerinnen und Angestellten gab es, ebenfalls auf dem Betriebsgelände, seit 1920 eine eigene Erholungsstätte, in der sie Kraft tanken und von der Doppelbelastung Arbeit und Familie erholen konnten. Im Jahre 1949 zog die Siemens Betriebskrankenkasse mit ihrem Hauptsitz nach Erlangen um, da die Koordination von der geteilten Hauptstadt ausgehend als sehr ungünstig empfunden wurde. In den Nachkriegsjahren musste die Versorgung völlig neu strukturiert werden, denn die Krankenkasse hatte nur noch 10.000 Mitglieder. Um die Attraktivität zu erhöhen, errichtete das Unternehmen eigene Erholungsheime und behielt die umfangreiche betriebsärztliche Versorgung bei. Nachdem im Jahre 1996 von der Regierung die Wahlfreiheit aller Versicherten unter den gesetzlichen Krankenkassen beschlossen wurde, öffnete sich auch die Siemens Betriebskrankenkasse zu Beginn des Jahres 1999 bundesweit für alle Mitglieder. Zu ihrem 100-jährigen Jubiläum im Jahre 2008 hatte die Krankenkasse mehr als 700 000 Versichterte.

SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse: Die Leistungen der Krankenkasse

Die SKB - Siemens-Betriebskrankenkasse bietet ihren Mitgliedern alle Leistungen einer gesetzlichen Krankenkasse sowie weitere individuelle Angebote, die sich von denen anderer Krankenkassen unterscheiden. In erster Linie gehören dazu die mehr als 800 Mitarbeiter, welche die Versicherten nicht nur über ein anonymes Callcenter, sondern persönlich in den Betriebsstellen betreuen. Es gibt natürlich auch bei der Siemens BKK eine Hotline, welche im Notfall schnelle und kompetente Hilfe verspricht. Jedoch hat jeder Versicherte einen individuellen Ansprechpartner in einer der nächsten Geschäftsstellen. Neben verschiedenen Wahltarifen können die Mitglieder auch individuelle Zusatzversicherungen abschließen, um etwa die Zähne oder eine Auslandsreise zu versichern.

Private Kranken­versicherung
Jetzt Patient 1. Klasse werden!
  • Erwachsener
  • Kind(er)
  • Erwachsener mit Kind(er)

Daten zur Krankenkasse

SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse
Rechtsform:
KdöR
Sitz:
Heimeranstraße 31 in 80339 München
Geschäftszahlen:
950.000 Versicherte
Mitarbeiter:
1300
Webseite:
http://www.sbk.org/
E-Mail:
info@sbk.org
Telefon:
0800 0 725 725 725 0
Fax:
 0800 0 725 725 725 1
(Stand der Daten: Juli 2011, alle Angaben ohne Gewähr)