VGH Rechtsschutz

VGH RechtsschutzDas Angebot der VGH Rechtsschutz richtet sich ausschließlich an Kunden, die im Bundesland Niedersachsen wohnen. Hier gehört die VGH zu den größten Versicherern. Für Privatkunden bietet die VGH ein lückenloses Angebot an Personen- und Sachversicherungen an, zu denen auch die VGH Rechtsschutzversicherung gehört.

Die Leistungen können sich aus den folgenden Rechtsbereichen zusammensetzen:

  • Verkehrsrechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Privatrechtsschutz
  • Mietrechtsschutz

Kontakt im Schadensfall: Anschrift

Im Schadensfall wenden Sie sich an VGH Rechtsschutz mit Sitz im Schiffgraben 4 in 30159 Hannover. Der Versicherer bietet zudem eine kostenfreie Hotline an. Der E-Mail-Kontakt ist ebenso möglich, wie die Online-Schadensmeldung. Melden Sie entsprechende Schäden so zeitnah wie möglich.

Test und Erfahrungen zur VGH Rechtsschutz

Von der Stiftung Warentest wurde die VGH Rechtsschutzversicherung in der Ausgabe 12/2014 mit der Note 3,2 bewertet. Deutlich besser schnitt die Versicherung in der Finanztest-Ausgabe 2/2016 ab, wo die VGH für ihre Verkehrs-Rechtsschutz die Note 2,2 erhielt. Die Kunden schätzen vor allem die niedrigen Kosten, die mit einer VGH Rechtsschutzversicherung verbunden sind. Auch mit der Betreuung und der Kompetenz durch die Kundenberater sind die meisten Kunden zufrieden. In einigen Fällen werden allerdings nützliche Leistungen vermisst.

Kündigung der Versicherung

Grundsätzlich ist die VGH Rechtsschutz drei Monate zum Ende der Vertragslaufzeit kündbar. Eine vorzeitige Kündigung ist dann möglich, wenn das Unternehmen innerhalb von 12 Monaten die Regulierung von mindestens zwei Schadenfällen übernommen hat. In diesem Fall beträgt die Kündigungsfrist nur ein Monat.

Leistungen, Bedingungen und Kosten

Die Bausteine Beruf sowie Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz sind nur in Kombination mit dem Privatrechtsschutz möglich. Der Verkehrs-Rechtsschutz kann hingegen allein für sich stehen, wobei sich dieser je nach Bedarf auf einzelne Fahrzeuge oder aber auf alle Fahrzeuge der Familie erstrecken kann. Über den Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz lassen sich alle selbstgenutzten Wohneinheiten in Deutschland versichern. Für Menschen über 50 Jahre bietet die VGH Rechtsschutzversicherung den Tarif 50 aktiv an. Dieser umfasst insbesondere Leistungen rund um Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten sowie die Mitversicherung von Enkelkindern.

Ferner bietet das Unternehmen sowohl einen Tarif für Singles wie auch für eine Familienrechtsschutzversicherung an. Angestellte im öffentlichen Dienst kommen in den Genuss eines Beitragsnachlasses. Grundsätzlich kann die VGH Rechtsschutz mit einer Selbstbeteiligung von 150, 250 oder 500 Euro abgeschlossen werden. Eine telefonische Rechtsberatung steht in allen versicherten und nicht versicherten Angelegenheiten zur Verfügung.

Rechtsschutz­versicherung
Testsieger und mehr als 250
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Privat
  • Beruf
  • Verkehr
  • Wohnen
  • Vermietung