Anwaltssuche Ratgeber

Selbst der friedlichste Mensch kann irgendwann vor dem Problem der Rechtsanwaltssuche stehen. Häufig kommt es unter Nachbarn zu Streitigkeiten, bei einem Verkehrsunfall gibt es Unstimmigkeiten bei der Schuldfrage oder ein Geschädigter möchte seine Schadenersatzansprüche geltend machen. Nicht immer stehen bei der Anwaltssuche auch wirklich Rechtsstreitigkeiten im Vordergrund, da bei rechtlichen Fragen häufig bereits ein Beratungsgespräch weiterhelfen kann. In Deutschland gibt es mehr als 160.000 Rechtsanwälte, daher gestaltet sich die Suche nach dem richtigen Anwalt entsprechend schwierig. Abhilfe können hier beispielsweise Anwaltssuchdienste im Internet bieten, die in der Regel die Fachanwaltssuche als kostenlose Dienstleistung anbieten. Sofern Sie eine gute Rechtsschutzversicherung besitzen, können Sie sich auch beim Ihrem Versicherer nach einem Fachanwalt erkundigen.

Wie finde ich den richtigen Anwalt?

Bei der Suche nach dem richtigen Rechtsanwalt sind unterschiedliche Faktoren entscheidend. Eine große Rolle spielt in erster Linie der Rechtsfall und auch Qualifikationen sowie Erfahrungen des Anwalts auf dem jeweiligen Fachgebiet. Sie sollten also erst klären, auf welchem Fachgebiet Sie Beratung und Hilfe durch einen Rechtsanwalt benötigen. So muss beispielsweise ein Fachanwalt für Arbeitsrecht nicht zwangsläufig auch über fundierte Kenntnisse im Bereich des Familienrechts aufweisen. Suchen Sie also besser nach einem Fachmann, der über die notwendige Spezialisierung verfügt. Auch die örtlichen Gegebenheiten sind wichtig, der Anwalt Ihrer Wahl sollte möglichst nicht in zu großer Entfernung zu Ihrem Wohnort praktizieren.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Rechtsanwalt sind, können Sie im ersten Schritt Freunde und Bekannte um Rat fragen. Möglicherweise kann Ihnen einer Ihrer Bekannten eine Empfehlung aussprechen, da er bereits positive Erfahrungen mit einem bestimmten Anwalt gemacht hat. Falls Sie hier keine hilfreichen Ratschläge erhalten, kann Ihnen möglicherweise auch der telefonische Suchdienst der zuständigen Rechtsanwaltskammer weiterhelfen und Ihnen Adressen von Rechtsanwälten zum jeweiligen Fachgebiet nennen. Eine weitere Möglichkeit zur Hilfe bei der Rechtsanwaltssuche sind Online-Suchdienste, die Datenbanken mit den in Deutschland praktizierenden Rechtsanwälten führen.

Was muss ich bei der Suche nach einem Anwalt beachten?

Sehen Sie sich die Webseiten der empfohlenen Rechtsanwälte an und informieren Sie sich über die jeweiligen Fachgebiete. Hier können Sie sich bereits vor einem möglichen Gespräch einen ersten Überblick über Kenntnisse und Fähigkeiten des jeweiligen Rechtsanwalts verschaffen. Besonders informativ sind aktuelle Blogbeiträge, die über aktuelle Themen und Neuerungen rund um die Anwaltskanzlei informieren.

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin bei dem Anwalt Ihrer Wahl und verschaffen Sie sich so einen persönlichen Einblick. Neben den wichtigen Kernkompetenzen spielt auch der Sympathiefaktor im zwischenmenschlichen Bereich eine große Rolle. Ein Anwalt sollte immer auch ein guter Zuhörer sein und einfühlsam auf die Sorgen und Nöte seiner Mandanten eingehen können. Selbstverständlich sollten Sie auch den Kostenfaktor nicht unbeachtet lassen und sich bei dieser Gelegenheit auch über die Höhe der Anwaltsgebühren informieren. Ein solches Erstgespräch ist jedoch auch noch aus einem anderen Grund sehr hilfreich - hier kann Sie der Anwalt nach Schilderung des jeweiligen Falles beraten, ob Sie seine Dienste wirklich in Anspruch nehmen müssen. Nach Klärung des Sachverhalts erhalten Sie Ratschläge für die weitere Vorgehensweise sowie gegebenenfalls über die Möglichkeit rechtlicher Schritte.

Fachanwaltssuche für Sozialrecht

Unter dem Begriff Sozialrecht sind unterschiedliche Rechtsgebiete zusammengefasst. In erster Linie regelt es den Anspruch bedürftiger Bürger als Leistungsempfänger, Antragssteller oder Sozialversichertem gegen den Staat. Für diesen Fachanwaltstitel ist laut § 11 der Fachanwaltsordnung (FAO) der Nachweis von Kenntnissen erforderlich. Neben allgemeinem Sozialrecht und Verfahrensrecht sind dies insbesondere die nachstehenden Bereiche:

  • Arbeitsförderungs- & Sozialversicherungsrecht (Unfall-, Kranken-, Renten- oder Pflegeversicherung)
  • Recht des Familienlastenausgleichs
  • Recht der sozialen Entschädigung (bei Gesundheitsschäden)
  • Sozialhilferecht
  • Eingliederungsrecht von Behinderten
  • Ausbildungsförderungsrecht.

Für den Erwerb des Fachanwaltstitels ist zudem der Nachweis von praktischen Erfahrungen notwendig. Laut § 5 FAO sind mindestens 60 bearbeitete Fälle (zu drei oder mehr Rechtsgebieten) nachzuweisen, davon mindestens 20 gerichtliche Verfahren.

Fachanwaltssuche für Familienrecht

Auch im familiären Bereich ist leider häufig die Hilfe eines Rechtsanwalts notwendig. Als Teilbereich des Zivilrechts regelt das Familienrecht alle Rechtsverhältnisse des familiären Bereichs, die zwischen Personen bestehen, die durch Lebenspartnerschaft, Ehe, Verwandtschaft und familiäre Verhältnisse verbunden sind. Dazu zählen beispielsweise Vorschriften zu Eheschließung, Scheidung, Adoption, Unterhaltspflicht und Vormundschaft. Der Begriff Fachanwalt für Familienrecht wurde von der Bundesrechtsanwaltskammer im Jahr 1995 eingeführt. Nach § 12 der Fachanwaltsordnung (FAO) sind für das Führen dieses Titels Kenntnisse in folgenden Rechtsgebieten nachzuweisen:

  • materielles Ehe-, Familien- und Kindschaftsrecht (einschließlich familienrechtlicher Bezüge zu Gesellschafts-, Sozial-, Erb- und Steuerrecht / zu nichtehelichen oder eingetragenen Lebensgemeinschaften / zum öffentlichen Recht)
  • internationales Privatrecht (in Bezug zum Familienrecht)
  • familienrechtliches Verfahrens- & Kostenrecht
  • familienrechtliche Vertragsgestaltung & Mandatsbearbeitung (in Theorie und Praxis)

Zusätzlich sind für den Erwerb des Titels Nachweise zu mindesten 120 bearbeiteten Fällen notwendig, davon mindestens 60 gerichtliche Verfahren (§ 5 FAO).

Empfehlungen von Stiftung Warentest

Auch die Stiftung Warentest verweist bei der Rechtsanwaltssuche darauf, erst nach Empfehlungen von Freunden und Bekannten zu fragen. Zudem wird auf die Qualität von Fachanwaltstiteln verwiesen und dazu geraten, sich während eines persönlichen Gesprächs einen Eindruck zu verschaffen. Bei verbraucherrechtlichen Fragen bietet die Verbraucherzentrale gegen einen geringen Betrag eine persönliche Rechtsberatung sowie die Möglichkeit zur Schlichtung von Streitigkeiten.

Anwaltswechsel

Erfahren Sie mehr zum Anwaltswechsel mit Klick auf den Ratgeber.

Rechtsschutz­versicherung
Testsieger und mehr als 250
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Privat
  • Beruf
  • Verkehr
  • Wohnen
  • Vermietung