Kaution

Die Kaution stellt eine Sicherheitsleistung dar, welche in verschiedenen Bereichen des alltäglichen Lebens erhoben werden kann. Verleiher von Werkzeugen oder auch Fahrzeugen etwa fordern vor dem Verleih eine Kaution in beliebiger Höhe, welche bei der Rückgabe des geliehenen Gegenstands wieder restlos erstattet wird. Sollte der Leihende das Fahr- oder Werkzeug allerdings beschädigt zurückgeben, dann hat der Verleiher das Recht, die Kautionsrückzahlung zu verweigern, um beispielsweise die Reparatur von diesem Betrag zu bezahlen.

Eine recht gängige Kautionsform findet zudem im Mietrecht Anwendung. Vermieter erheben eine Kaution für eine bestimmte Wohnung und können diese dann einbehalten, wenn sie nach dem Auszug des Mieters von diesem verschuldete Renovierungsmaßnahmen durchführen müssen. Grundsätzlich sollte eine Person, die unabhängig vom jeweiligen Bereich zu einer Kautionszahlung verpflichtet wird, im Besitz einer Rechtsschutzversicherung sein. Denn insbesondere bei Mietkautionen sowie Kautionen für Leihen können unterschiedliche Sichtweisen etwa über den Zustand einer Wohnung, eines Werkzeugs oder eines Fahrzeugs im Raum stehen, was häufig ein Auslöser für Streitigkeiten sein kann.

Rechtsschutz­versicherung
Testsieger und mehr als 250
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Privat
  • Beruf
  • Verkehr
  • Wohnen
  • Vermietung