Sie sind hier:

Krankenzusatzversicherung Vergleich 2018

Krankenzusatzversicherungen ermöglichen gesetzlich Krankenversicherten, ihren eingeschränkten Krankenversicherungsschutz sinnvoll zu erweitern. Fortschreitende Sparmaßnahmen und geringere Einnahmen führen dazu, dass die Krankenkassen ihre Leistungen immer mehr zurückfahren. Eine Grundversorgung, auch Regelversorgung genannt, wird zwar gewährleistet. Wer aber keine Lust auf schwindende Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung hat und individuelleren Schutz wünscht, kann die Lücken gezielt mit einer Krankenzusatzversicherung schließen.

Krankenzusatzversicherungen sind vor allem für GKV-Mitglieder, die nicht die Möglichkeit haben, in die private Krankenversicherung zu wechseln. Das betrifft vor allem Angestellte und Arbeiter, deren Einkommen nicht über der Versicherungspflichtgrenze liegt. Um dennoch den Versicherungsschutz nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten zu können, gibt es die Krankenzusatz Versicherung.

Als Kassenmitglied sich wie ein Privatpatient fühlen

Keine Frage, die Kassen bieten durch aus einen soliden Grundschutz. Aber was bedeutet Regelversorgung genau? Nach dem Sozialgesetzbuch sind die Krankenkassen lediglich zur Bewilligung von Leistungen verpflichtet, die „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich“ sind. Das Maß des Notwendigen darf dabei nicht überschritten werden. Im Klartext bedeutet das: Wer mehr als nur die billigste Lösung will, muss die Kosten, die nach Abzug der Kassenzuzahlung verbleiben, aus eigener Tasche zahlen. Will man aber im Behandlungsfall nicht auf den Restkosten sitzen bleiben, helfen Krankenzusatzversicherungen weiter.

Wer mehr als nur Einheitsleistungen möchte und seinen Versicherungsschutz individuell ergänzen will, kann dies mit verschiedenen Krankenzusatzversicherungen tun. Die Leistungsbandbreite der Krankenzusatzversicherung erstreckt sich über mehrere medizinische Bereiche:

 

Krankenzusatzversicherung für Zahnersatz

Besonders wichtig ist den meisten Verbrauchern eine ordentliche Zahnversorgung. Denn mit einem schönen Gebiss lächelt es sich gleich viel leichter. Wer nicht auf hohen Behandlungskosten sitzen bleiben will, kann eine Kranken Zusatzversicherung für Zahnersatz abschließen. Da nicht jedem gesunde Zähne beschieden sind, werden gewisse zahnmedizinische Behandlungen notwendig. Soll es aber beispielsweise nicht nur Amalgamfüllung, sondern eine aus Kunststoff sein, leistet die Krankenkasse nur einen Festzuschuss, der sich nach dem ärztlichen Befund richtet. Die übrigen Kosten muss der Kassenpatient ohne entsprechende Krankenzusatzversicherung selbst tragen.

Ist die Entscheidung gefallen, per Krankenzusatzversicherung den gesetzlichen Schutz zu erweitern, sollte auf die Kostenübernahme von Inlays und Implantaten geachtet werden. Zudem kommen Krankenzusatz Versicherungen je nach Tarif neben dem Zahnersatz auch für professionelle Zahnreinigung auf. Manch ein Tarif der Zusatzkrankenversicherung zahlt sogar unabhängig von der Vorleistung der Krankenkasse.

Tipp

Sparen Sie bei den Beiträgen durch unseren Krankenzusatzversicherung Vergleich

Da man mit einer Krankenzusatzversicherung wie bei der privaten Krankenversicherung als Patient in Vorleistung geht, sprich: die Bezahlung selbst vorstreckt und anschließend die Rechnung zur Erstattung an die Krankenversicherung schickt, sollte auf die Höhe der Arztkosten geachtet werden. Oft ist in den Tarifen der Krankenzusatz Versicherungen die Erstattung des Zahnarzthonorars des 2,3-fachen Satzes vorgesehen. Manche Krankenzusatzversicherungen kommen aber auch für den 3,5-fachen Satz nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) auf.

Krankenzusatzversicherungen für ambulante und stationäre Leistungen

Wer auch im Krankenhaus die Vorzüge eines Privatpatienten genießen will, kann mit einer Krankenzusatzversicherung für stationäre Leistungen vorsorgen. Chefarztbehandlung ist eine Option, um welche gesetzlich Krankenversicherte ihren Gesundheitsschutz per Krankenzusatzversicherung ergänzen. Wer im Krankenhaus lieber allein in einem Zimmer unterkommen will, kann mit einer Kranken Zusatzversicherung die Unterbringung in einem Einbettzimmer vereinbaren. Denn die Krankenkassen zahlen in der Regel nur für ein Mehrbettzimmer.

Die freie Krankenhauswahl ist zwar ein Merkmal einer stationären Krankenzusatzversicherung. Doch dies gilt nicht für alle angebotenen Krankenzusatzversicherungen. Bei manchen Krankenzusatzversicherungen ist die freie Klinikwahl ausgeschlossen. Ein genauer Blick in die Vertragsunterlagen verschafft aber Klarheit. Freie Krankenhauswahl bedeutet, dass sich Patienten die Klinik, in der sie behandelt werden wollen, selbst aussuchen können, während man als Kassenpatient meist in das nächstgelegene Krankenhaus eingewiesen wird. Wollen Sie also in eine andere Klinik, als die vom Arzt vorgesehene, müssen Sie als Kassenmitglied gegebenenfalls die Kostendifferenz zwischen den beiden Krankenhäusern zahlen oder die Krankenzusatzversicherung kommt dafür auf.

Der Vorteil einer Krankenzusatzversicherung für ambulante Leistungen liegt in der Möglichkeit, sich ohne Mehrkosten auch von einem Heilpraktiker behandeln zu lassen, statt nur auf die Schulmedizin zu vertrauen. Auch Kosten für eine Psychotherapie können über eine entsprechende Zusatzkrankenversicherung abgedeckt werden. Interessant ist diese Versicherung für jene, die schlecht zu Fuß sind. So können auch Kosten für Transporte zum und vom Arzt von Krankenzusatz Versicherungen übernommen werden.

Krankenzusatzversicherung für Einkommenseinbußen

Krankenzusatzversicherungen sind nicht nur für gesetzlich Krankenversicherte sinnvoll. Auch Versicherte mit einer Krankheitskostenvollversicherung können ihren bisherigen Schutz aufbessern. Die Krankenzusatzversicherung, die vor allem für Selbstständige infrage kommt, ist die Krankentagegeldversicherung. Diese Krankenzusatz Versicherung springt ein, wenn aufgrund von Krankheit nicht gearbeitet und somit kein Geld verdient werden kann. Während Arbeitnehmer für die ersten 42 Krankheitstage eine gesetzliche Lohnfortzahlung erhalten, würden Selbstständige ohne Einkommen und ohne Ersatzleistung dastehen. Für diesen Fall gibt es die Krankenzusatzversicherung für Krankentagegeld. Dabei kann man mit der Kranken Zusatzversicherung vereinbaren, ab dem wievielten Krankheitstag diese Lohnersatzleistung gezahlt wird.

Nicht die erstbeste Krankenzusatzversicherung nehmen

Wer meint, eine Krankenzusatzversicherung für sich gefunden zu haben, sollte es nicht dabei belassen. Denn Krankenzusatzversicherungen gibt es viele und die können sich erheblich voneinander unterscheiden. Welcher Anbieter mit den besten Konditionen auftrumpft, lässt sich mit einem Krankenversicherung Vergleich herausfinden. Am einfachsten lassen sich Krankenzusatzversicherungen online vergleichen. Hier findet man schnell heraus, welche Zusatzpolice die besten Leistungen zum günstigsten Beitrag bietet. Denn bei der Wahl der Krankenzusatzversicherung sollte nicht der Preis maßgeblich sein, sondern ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Tipp

Mehr zur Krankenzusatzversicherung in unseren FAQ und allgemeinen Informationen