Sie sind hier:

Länderrating Rente

Das Länderrating, auch Länderanalyse, Country Rating oder Länderrisikoanalyse genannt, beurteilt die politische, soziale, rechtliche und wirtschaftliche Situation eines Landes. Ein positives Länderrating sollte Rente / Anleihe / Kredit- Entscheidungen sowie den Aufbau von Wirtschaftsbeziehungen und das Treffen von Kauf- oder Verkaufsentscheidungen erleichtern. Das Länderrating (Rente als sozialer und finanzieller Aspekt wird auch untersucht) führen verschiedenen Institutionen durch, die anhand zahlreicher sozialer und ökologischer Indikatoren das Land prüfen und somit sowohl Handelsunternehmen als auch Pensionskassen mit dem notwendigen Wissen versorgen, um eine Entscheidung für langfristige und nachhaltige Kapitalanlagen zu treffen. Ratingagenturen wie S&P, Moody's und Fitch bewerten die Finanzmärkte nach ihrem Kreditrisiko weltweit. Das bildet oft die Grundlage für ein weitergehendes Länderrating. Rente / Schuldverschreibungen und Staatsanleihen hängen sehr von der Bewertung der Ratingagenturen ab. Fällt diese negativ für ein Land aus wie im April 2010 für Griechenland, kann sich das Land nur noch zu sehr erhöhten Zinsen mit Kapital am Markt versorgen.