Nutzungsberechtigter

Ein Nutzungsberechtigter ist eine Person, die über einen Miet- oder Pachtvertrag verfügt. Diese in der Praxis am häufigsten anzutreffenden Verträge sind eine Form der Nutzungsberechtigung eines Gebäudes, Grundstückes oder Gebäudeteiles. Ein Nutzungsberechtigter kann auch über sogenannte dingliche Nutzungsberechtigungsverhältnisse verfügen. Bekannt sind hierbei das Recht auf Nießbrauch und persönliche Dienstbarkeiten, die durch einen Grundbucheintrag dokumentiert werden. Bei einem eingetragenen Nießbrauchsrecht erhalten beispielsweise Personen die Zusicherung, dass sie in der Immobilie wohnen dürfen, auch wenn sie nicht Eigentümer des Hauses sind. Oftmals findet dies Anwendung, wenn es um die rechtliche Absicherung von Eltern geht, die ihr Wohneigentum an die Kinder übertragen. Selbst bei einem Verkauf der Immobilie ändert sich am Recht nichts. Es erlischt erst mit dem Tod der Nießbraucher. Für einen Versicherer ist bei einem Leistungsfall immer der Versicherungsnehmer maßgebend. Daher wird im Bereich Rechtsschutz ein Nutzungsberechtiger immer als Eigentümer behandelt, wenn es zum Abschluss einer Rechtsschutzversicherung kommt.

Rechtsschutz­versicherung
Testsieger und mehr als 250
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Privat
  • Beruf
  • Verkehr
  • Wohnen
  • Vermietung
Wohngebäude­versicherung
Testsieger und mehr als 200
Tarifkombinationen im Vergleich