Neuwert

Der Neuwert spielt immer dann eine besondere Rolle, wenn nach einem Schaden der Versicherer einen beschädigten Gegenstand ersetzen soll. In welchem Umfang die Schadensregulierung vorgenommen wird, hängt jedoch von dem Versicherungstyp ab. Unterschieden wird immer zwischen einer herkömmlichen Neuwertversicherung und einer gleitenden Neuwertversicherung, der Zeitwertversicherung. Im Segment der Zeitwertversicherung nimmt die KFZ-Versicherung einen besonderen Stellenwert ein. Nach einem Schaden wird nur der Wert vom Versicherer ersetzt, den das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Unfalls hatte. Wird der reale Neuwert einer Sache erstattet, ist die Rede von einer Neuwertversicherung. Die klassische Hausratversicherung basiert in der Regel auf dieser Versicherungsform. Wird ein Gegenstand zerstört, erstattet die Hausratversicherung den Wert, den er beim Kauf hatte, ohne dass eine altersbedingte Minderung des Wertes einbezogen wird. Die gleitende Neuwertversicherung regelt unter Einbeziehung einer mathematischen Formel einen zeitabhängigen Wert auf der Basis zeitunabhängiger Faktoren. Vor dem Vertragsabschluss sollte der Versicherungsnehmer darauf achten, dass der Neuwert im Schadensfall erstattet wird.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen
Hausrat­versicherung
Testsieger und mehr als 300
Tarifkombinationen im Vergleich
qm
Wohngebäude­versicherung
Testsieger und mehr als 200
Tarifkombinationen im Vergleich