Mallorca-Police

Der Begriff Mallorca-Police stammt aus dem Bereich der KFZ-Haftpflichtversicherung und umschreibt die Absicherung eines Mietwagens am Urlaubsort. Wer sich in anderen Ländern in den Straßenverkehr begibt, muss nicht nur die dort geltenden Regeln beachten, sondern auch bedenken, dass im Schadensfall möglicherweise andere Bedingungen hinsichtlich des Versicherungsschutzes gelten. Diese können in einigen Bereichen sogar stark von den in Deutschland durch das Versicherungsvertragsgesetz festgesetzten Kriterien abweichen. Nach einem Verkehrsunfall am Urlaubsort kommt es nicht selten zu Auseinandersetzungen, wenn es um die Schadensregulierung geht. Vielfach liegen die Deckungssummen weit unter denen deutscher Versicherungsverträge, sodass im Schadensfall mit einem Fehlbetrag zu rechnen ist. Wird mit einem Mietwagen ein Schaden verursacht, ist die Deckungssumme schnell erreicht. Die Mallorca-Police ist eine Zusatzversicherung, die für einen Mehrschaden in Leistung tritt. Auf diese Weise schützt sich jeder, der seinen Urlaubsort mit einem gemieteten Wagen erkunden will, vor unangenehmen Überraschungen. Die Mallorca-Police gilt nicht nur auf der spanischen Insel.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen