KFZ-Schutzbrief

Eine Reihe von Versicherungsunternehmen bietet im Zuge der Fahrzeugversicherung auch einen KFZ-Schutzbrief an. Dieser umfasst eine Vielzahl von Leistungen, die dann gewährt werden, wenn eine Panne auftritt oder ein Unfall passiert. Zu den grundlegenden Leistungen können weitere Zusatzleistungen vereinbart werden. Leistungen werden als Hilfe bei Panne oder Unfall sowie bei Totalschaden oder Diebstahl gewährt. Reparaturen werden, wenn möglich, vor Ort durchgeführt. Ein Leistungsausschluss besteht für die Stellung von Mietwagen, wenn der Schadensort nahe dem Wohnort liegt (50 Kilometer). Wird der Fahrzeugschlüssel vergessen oder sind die Türschlösser vereist, ist das kein Leistungsfall. Reparaturkosten trägt immer der Fahrzeugbesitzer beziehungsweise Fahrer. Ist ein KFZ-Schutzbrief in der KFZ-Haftpflichtversicherung integriert, besteht Versicherungsschutz nur für ein konkret benanntes Fahrzeug. Einheitliche Regelungen hinsichtlich eines bestimmten Versicherungsumfangs gibt es nicht. Zum Teil überlagern sich die Leistungen mit einer vom Fahrzeughersteller gewährten Mobilitätsgarantie. Einen guten und günstigen KFZ-Schutzbrief erhält man bei Versicherungsgesellschaften sowie im Rahmen der Mitgliedschaft in einem Automobilclub.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen