Invaliditätsleistungen

Die Invalidität zählt sicherlich zu den gravierendsten Einschnitten im Leben, vor allem in finanzieller Hinsicht, sodass Invaliditätsleistungen in dieser Situation eine sehr wichtige Hilfe sein können. Wenn man Invalide geworden ist, hat das neben den negativen gesundheitlichen Folgen meistens auch die Konsequenz, dass deutliche finanzielle Einbußen hingenommen werden müssen. Es gibt jedoch zwei Versicherungen, mit denen man sich zumindest im finanziellen Bereich weitestgehend gegen Invalidität absichern kann. Und zwar handelt es sich einerseits um eine private Unfallversicherung und zum anderen um eine Invaliditätsversicherung, die jedoch eher selten angeboten wird. Der Kern der Versicherung besteht in beiden Fällen aus Invaliditätsleistungen, die der Versicherte im Falle der Invalidität oder einer dauerhaften Verletzung in Anspruch nehmen kann. Im Zuge der privaten Unfallversicherung können die Invaliditätsleistungen zum Beispiel aus der Zahlung einer Invaliditätssumme bestehen, die sich von der Höhe her auch nach der Gliedertaxe richtet. Ferner kann auch eine Unfallrente als eine solche Leistung vereinbart werden.

Unfall­versicherung
Testsieger und mehr als 160
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Sich selbst
  • Partner/in
  • Kind(er)