Werden Kinder entlastet, deren Eltern im Heim stationär untergebracht sind?

Ja. Der Anspruch auf Grundversicherung hängt allein davon ab, ob ältere Menschen bedürftig sind oder nicht. Wenn eine Bedürftigkeit vorliegt, wird eine Grundsicherung gezahlt – unabhängig davon, ob ältere Menschen in ihrer eigenen Wohnung oder in einem Alten- / Pflegeheim leben. Für die Höhe der Grundsicherungsleistung (Differenz zwischen den eigenen Einkünften und dem Grundsicherungsbedarf) hat dies nur die Konsequenz, dass anstelle der Kosten einer Wohnung die durchschnittlichen Kosten einer Wohnung einer allein lebenden Person angesetzt werden. Die gleiche Behandlung von bedürftigen Menschen innerhalb und außerhalb von stationären Einrichtungen bedeutet aber meist, dass die Grundsicherung nicht die gesamten Heimkosten abdecken kann, weil diese meist über den fiktiv veranschlagten Kosten einer Wohnung liegen. Für die verbleibende Differenz muss aus diesem Grund eine ergänzende Sozialhilfe beantragt werden, sofern man die Kosten nicht über eine Pflegeversicherung abdecken kann. In deren Rahmen kommt der Unterhaltsrückgriff wieder zum Tragen, aber dieser vermindert sich jedoch um den vom Rückgriff freigestellten Grundsicherungsbetrag.