Wo ist der Unterschied zwischen einer Pflegekosten – Zusatzversicherung und einer Pflegetagegeld – Zusatzversicherung?

Beim Pflegetagegeld erhält die versicherte Person, je nach Pflegestufe, einen festen Betrag pro Tag, egal wie hoch die tatsächlichen Kosten sind und was davon die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt. Im Unterschied dazu ist die Pflegekostenversicherung, die nach Vorleistung der gesetzlichen Pflegeversicherung die übrigen Kosten übernimmt. Je nach Tarif wird davon alles oder nur ein Teil gezahlt. Hierbei werden generell Kostennachweise verlangt. Die flexiblere Form ist somit das Pflegetagegeld, da man selber über die konkrete Verwendung entscheiden kann. Man kann selber entscheiden, ob man eine Pflege zu Hause oder einen Platz im Pflegeheim wünscht, ob man sich lieber von einem professionellen Pflegedienst oder von Freunden oder Verwandten pflegen lässt, die durch das Tagegeld ihr Einkommen hätten. Für Personen, die heute schon absehen können, dass Sie sich von einem professionellen Pflegedienst betreuen lassen möchten, könnte die Pflegekostenversicherung die interessantere Alternative sein.