Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Scheck-Wechsel-Verfahren

Das Scheck-Wechsel-Verfahren ist eine gängige Methode, um dem Käufer einer Ware einen günstigen Diskont-Kredit zu ermöglichen. Da das Risiko bei dem Scheck-Wechsel-Verfahren bei dem Verkäufer der Ware liegt, setzt es eine einwandfreie Bonität und ein gutes Verhandlungsgeschick des Käufers der Ware voraus. Das Verfahren hört sich möglicherweise etwas kompliziert an, ist aber relativ einfach zu verstehen. Es ist auch unter den Begriffen Akzeptantenwechsel oder Umkehrwechsel bekannt und ist eine besondere Form der Rechnungsbegleichung. Der Käufer der Ware zahlt vorab den Warenpreis per Scheck und erhält vom Verkäufer neben der Ware einen Umkehrwechsel. Dieser Wechsel wird nun vom Käufer akzeptiert und bei seiner Hausbank zur Diskontierung eingereicht. Mit dem hieraus gewährten Diskontkredit kann nun der Scheck des Verkäufers eingelöst werden, und die Ware ist bezahlt und günstig finanziert. Der Käufer hat bei diesem Scheck-Wechsel-Verfahren nicht nur den Vorteil eines Skontos, er zahlt auch die niedrigeren Diskontsätze bei seiner Hausbank.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage