Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Restschuld

Wer einen herkömmlichen Ratenkredit abschließt, muss bei vielen Banken für die Restschuld Vorsorge treffen. Zusammen mit dem eigentlichen Kreditvertrag wird meist eine Restschuldversicherung abgeschlossen, die immer dann in Leistung tritt, wenn der Kreditnehmer aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage ist, seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Doch nicht in allen Fällen geht eine solche Versicherung für die Restschuld in Leistung. Einige Versicherungen sichern lediglich bei Invalidität oder Todesfall des Kreditnehmers die Restschuld ab. Von einer Restschuld ist auch am Ende der Zinsbindungsfrist eines Baudarlehens die Rede. Dieser Betrag muss mit einem Anschlussdarlehen zu Ende finanziert werden. Grundsätzlich gilt: Je länger beim Erstkredit die Zinsbindung vereinbart wurde, desto niedriger fällt der noch verbleibende Schuldenberg aus. Sollten bis zu diesem Stichtag die Bauzinsen fallen, muss die Restschuld unter ungünstigen Konditionen finanziert werden. Wer dies zu günstigeren Konditionen tun will, kann während der Zinsbindung mit einem Forward-Darlehen einen günstigen Zinssatz für die Anschlussfinanzierung nutzen.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage