Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Fazilität

Banken machen ihren Kunden Angebote zur kurzfristigen Aufnahme von Verbindlichkeiten / Krediten, um kurzfristige Engpässe bei Zahlungen zu überbrücken und gleichzeitig auch Guthaben aufzubauen. Das wird allgemein als Fazilität bezeichnet. Sie wird durch die Leistungen gezeichnet, die üblicherweise einem Konto mit Kontorahmen erwachsen. Die Fazilität wird vor allem für Geschäfte zwischen den Zentralbanken und den Banken verwendet. Banken haben die Möglichkeit, sich dort Geld zu leihen, um dieses später zurück zu zahlen. Dabei spiegelt sich die Fazilität nicht nur in den reinen Geschäften wider, sondern sie zeigt sich in den verwendeten Zinssätzen. Für die Banken besteht das Ziel darin, von der Zentralbank billiges Geld (möglichst günstige Zinssätze) zu erhalten. Der Grund besteht in der Notwendigkeit der ständigen Refinanzierung der Banken, um zinsgünstiges Geld der Zentralbank für die Ausreichung von Krediten zu verwenden. Die Kredite werden dann mit höheren Zinsen versehen, um Gewinner zu erzielen. Die Zentralbank erhält ihre Darlehen vertragsgemäß zurück gezahlt.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage