Brille, Zähne, Heilpraktiker

Kassenpatienten können an vielen Stellen ihren Versicherungsschutz aufpeppen. Alle diese Ergänzungen sind aber nicht lebensnotwendig. Gesetzlich Krankenversicherte müssen Gesundheitsleistungen wie ein Zahnimplantat statt der üblichen Brücke, die heilmagnetische Behandlung beim Heilpraktiker und die neue Brille aus eigener Tasche bezahlen. Ein privater Zusatzschutz dafür ist nicht zwingend notwendig, weil diese Ausgaben sie nicht in den Ruin treiben werden.

Kassenpatienten können mit einer Krankenzusatzversicherung zumindest erreichen, dass sie die Kosten für gesundheitliche Extras nicht komplett selbst tragen müssen. Damit können Sie sich beispielsweise Zuschüsse zum Zahnersatz, zur Heilpraktikerbehandlung und zu Brillen oder Kontaktlinsen sichern. Oft enthält die Police auch eine Krankenversicherung für Auslandsreisen.

Egal ob die Versicherungsangebote über die Krankenkasse vermittelt oder direkt beim Privatversicherer gekauft werden, die meisten Angebote bieten eine Mischung verschiedener Leistungen an. Es ist wichtig, dass sich jeder Interessent zuerst überlegt, auf welche Leistungen er wert legt, denn nicht jeder braucht eine Brille oder geht zum Heilpraktiker.

Private Kranken­versicherung
Jetzt Patient 1. Klasse werden!
  • Erwachsener
  • Kind(er)
  • Erwachsener mit Kind(er)