Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Unisex-Tarif

Einige private Versicherungsunternehmen bieten den Unisex Tarif an. Dieser Tarif enthält die gleichen Bedingungen für Männer wie auch für Frauen. Grundsätzlich errechnen sich die Beiträge für die private Krankenversicherung durch das Eintrittsalter des Versicherten, seine persönlichen Risiken aber auch durch das Geschlecht. In der privaten Krankenversicherung geht man bisher davon aus, dass Frauen wesentlich höhere Krankheitskosten verursachen als Männer. Dies hängt damit zusammen, dass Frauen schwanger werden und eine intensive ärztliche Betreuung benötigen. Auch durch die Geburt und den Aufenthalt in der Klinik nach der Geburt und die medizinische Versorgung von Mutter und Kind entstehen wesentlich höhere Kosten als sie bei Männern anfallen. Hinzu kommen die jährlichen Vorsorgeuntersuchungen beim Gynäkologen, die ebenfalls Kosten verursachen. Jedoch spricht man hier inzwischen von einer Ungleichheit zwischen den Geschlechtern und die Rufe nach einem Unisex Tarif wurden lauter. Viele Frauen entscheiden sich in der heutigen Zeit für den Beruf und gegen das Gründen einer Familie und fühlen sich durch die normalen Tarife, wie sie bisher meist noch üblich sind, benachteiligt, da die Beiträge für Frauen wesentlich höher sind als die für Männer im gleichen Alter und mit gleichem, sonstigen Risiko behaftet. Mit der Einführung des Unisex Tarif durch einige Gesellschaften soll diese Ungleichheit aufgehoben werden. Die Beiträge für Männer wurden hierfür etwas angehoben, im Gegenzug wurden die Beiträge für weibliche Versicherte gesenkt, so dass der Unisex Tarif faire Bedingungen für alle Seiten mit sich bringt.