Sie sind hier:

Oesophagus

Die Speiseröhre des Menschen wird in der Fachsprache als Oesophagus bezeichnet. Der Begriff entstammt dem Lateinischen. Die Speiseröhre liegt direkt neben der Luftröhre und beginnt im Rachenraum. Während des Schluckvorgangs verschließt sich die Luftröhre um zu verhindern dass Nahrung in die Atmungsorgane gelangt, woran der Mensch durchaus ersticken könnte. Wenn Bakterien und Keime auf den Mundschleimhäuten oder der Zunge angesiedelt sind, können diese mit der Nahrung anteilig aufgenommen werden und führen zu zahlreichen Beschwerden und Symptomen im Bereich des Oesophagus. Das allseits bekannte Sodbrennen kann sich auch entlang der Speiseröhre bemerkbar machen und eine sehr häufige Erkrankung ist der Speiseröhrenkrebs. Nahrung sollte niemals zu heiß und zu scharf sein, beides kann große Schäden in der Speiseröhre anrichten und zu schweren Erkrankungen am Oesophagus führen.