Kunststoffgläser

Personen, die eine Brille benötigen, können wählen, ob sie Gläser aus Glas oder Kunststoffgläser wünschen, wie sie inzwischen üblich sind. Kunststoffgläser gibt es inzwischen in mehreren Ausführungen: hier unterscheidet man die normal beschichteten Gläser von der kratzfesten Gläsern. Diese werden in einem Sonderverfahren hergestellt. Kunststoffgläser sind leichter als Glas und werden von Brillenträgern im Tragegefühl meist als angenehmer empfunden. Außerdem sind Brillen mit Kunststoffgläsern in der Regel länger haltbar. Brillen müssen inzwischen von Patienten selbst finanziert werden, die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen dieses wichtige Hilfsmittel nicht mehr. Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für Sehhilfen vollständig, sofern ein entsprechender Tarif abgeschlossen wurde. Für gesetzlich Versicherte bieten die privaten Krankenversicherungen Zusatzversicherungen an, die bei Bedarf die Kosten für Sehhilfen übernehmen.