Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Elektrokardiogramm

Mit dem Elektrokardiogramm, auch unter der Kurzbezeichnung EKG bekannt, werden die elektrischen Aktivitäten der Herzmuskelfasern registriert. Mit jeder Kontraktion eines Herzmuskels geht eine elektrische Ladung einher, diese können erfasst und im Zeitablauf dargestellt werden. Mit dem Elektrokardiogramm lassen sich unterschiedliche Aussagen über die Arbeitsweise und den Zustand des Herzens machen, ebenso ist es möglich, Erkrankungen am Herz zu erkennen. Das Elektrokardiogramm wird bei zahlreichen Untersuchungen und Diagnosen, die bei Patienten mit Herz- oder Kreislaufproblemen durchgeführt werden, angewendet. Ebenso wird das EKG bei zahlreichen Vorsorgeuntersuchungen eingesetzt, die durchgeführt werden, um mögliche Erkrankungen rechtzeitig festzustellen. Ein Elektrokardiogramm kann sowohl als Langzeit-EKG als auch über kurze Zeit zur Aufzeichnung der Herztätigkeit eingesetzt werden, um die Vitalwerte zu kontrollieren, beispielsweise nach einem Unfall und während dem Transport in eine Klinik. Als Langzeit-EKG wird das EKG gezielt als Diagnosemöglichkeit eingesetzt und die Überwachung der Werte findet unter den üblichen Belastungen im gewöhnlichen Tagesablaufes statt.