Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Beitragslast

Wenn man sich in der privaten Krankenversicherung versichern möchte, muss man einen bestimmten Anteil seines Einkommens aufwenden, um die Beiträge leisten zu können und sich zu versichern. Dieser Anteil am Einkommen wird mit der Beitragslast angegeben. Die Beitragslast ist in der gesetzlichen Krankenversicherung abhängig vom Einkommen, da die Beiträge zur Versicherung prozentual nach dem Einkommen der jeweiligen Versicherung berechnet werden. Die Beitragslast kann sich somit durch Veränderungen im Einkommen ebenfalls verändern. Lediglich, wenn die Beitragsbemessungsgrenze erreicht wurde und sich die Beiträge nicht mehr erhöhen, auch wenn das Einkommen steigt, kann sich auch die Beitragslast nicht mehr steigern. Die Beitragslast steigt aber auch, wenn sich die Kosten für Versicherungsleistungen und dadurch die Beitragshöhen verändern. Die Beitragsbemessungsgrenze wird durch den Gesetzgeber bestimmt und regelmäßig in der Höhe angepasst.