Ab 1,30% eff. p.a.*

Immobilen-Leasing

Die besten Angebote zu Top-Konditionen - auch ganz in Ihrer Nähe!
  • Individuelles Angebot nach Ihren Wünschen
  • Wohnungen, Häuser und Grundstücke finanzierbar
  • Angebotserstellung unabhängig und kostenlos
* Nettodarlehensbetrag 190.000 €, Vertragslaufzeit 5 Jahre, gebundener Sollzinssatz 1,29 % p.a., effektiver Jahreszins 1,30 %. Stand 04.10.2016 Zugleich Beispiel nach § 6a Abs. 3 PAngV.

Baufinanzierungsvergleich

powered by Immobilienscout24
Ihr Finanzierungswunsch

Mit Immobilien-Leasing die Kapitalbindung senken und Eigenkapitalquote stärken

Im gewerblichen Bereich gibt es neben dem bekannteren Fahrzeugleasing ebenso das Immobilien-Leasing. Das Leasinggeschäft übernimmt eine Leasingbank. Es geht bei beiden vordergründig um die Verminderung einer Kapitalbindung und Stärkung der Eigenkapitalquote. Besonders beim Kauf einer gewerblich genutzten Immobilie ist die Kapitalbindung meistens sehr hoch. Bei der Alternative Immobilienleasing erhält der Leasingnehmer ein Nutzungsrecht über einen längeren Zeitraum. Zum Ende eines Vertrages wird die weitere Verfahrensweise festgelegt. Der Nutzer kann die Immobilie selbst zum Restwert kaufen, zu neuen Konditionen verlängern oder den Vertrag beenden. Die Immobilie fällt bei Rückgabe vollständig dem Eigentümer zu.

Immobilien-Leasing - mehrere Formen zur Nutzung von Gewerbeimmobilien

Zur kapitalschonenden Nutzung von Gewerbeimmobilien gibt es mehrere Leasingformen. Zum einen gibt es Immobilien-Leasing als build and leasing. Dabei wird ein Neubau über Leasing finanziert. Beim buy-and-lease kommt es zum Kauf einer Immobilie über Leasing. Und schließlich bezeichnet sale-and-lease-back den Verkauf der eigenen Gewerbeimmobilie und deren Nutzung über Leasing. Diese Formen beim Immobilienleasing erfordern eine individuelle Prüfung der jeweiligen Gegebenheiten und Bedürfnisse, um möglichst einen großen Nutzen zu erzielen. Weitere Vorteile für ein Unternehmen zeigen sich in der klaren Kalkulationsgrundlage, der Verbesserung der Innovationsfähigkeit sowie der Optimierung von Gewinn- und Verlustrechnung.