Was ist eine KAG?

Kapitalanlagegesellschaften (KAG) sind besondere Kreditinstitute. Sie erwerben Vermögensgegenstände für das bei ihnen anlegte Geld für gemeinschaftliche Rechnung der Investoren. Hierzu gehören:

  • Wertpapiere
  • Geldmarktinstrumente
  • Immobilien
  • Investmentfondsanteile

Dabei handelt die KAG im eigenen Namen für Rechnung des jeweiligen Fondsvermögens (Sondervermögens). Das Sondervermögen muss von der KAG von den eigenen Vermögen getrennt sein.

Geldanlagen-Service

Festgeld­vergleich
Bei uns finden Sie die Verzinsung,
die andere gern hätten!
Tagesgeld­vergleich
Tägliche Verfügbarkeit Ihres
Anlagebetrages!