Bekannt aus der TV Werbung

Schiffsbeteiligungen: Anfallende Steuern

Die laufenden pauschalen Gewinne einer Tonnagesteuer sind sehr gering. Die darauf aufgeschlagene Einkommensteuer ist hierbei kaum relevant. Der zu versteuernde Unterschiedsbetrag, der sich aus der Differenz zwischen Buch- und tatsächlichem Wert des Schiffes ergibt, ist von Bedeutung. Dieser Betrag muss nach Ende der 10-jährigen Tonnagebesteuerungsphase versteuert werden. Er kann als Gewinn betrachtet werden, außer die Tonnagesteuer wird per Gesellschaftsbeschluss verlängert.

Die Tonnagesteuer-Rücklageauflösung geschieht spätestens nach dem Verkauf des Schiffes. Sie wird mit dem persönlichen Steuersatz daraufhin besteuert. Die Möglichkeit des vorzeitigen Verkaufes des Gesellschafteranteils bzw. des gesamten Schiffes besteht jederzeit. In diesem Fall würde es dann allerdings zur verfrühten Auflösung der Tonnagesteuer-Rücklösung kommen.

    Rabatt höhere Leistungen kompetenter Support immer den günstigen Tarif umfangreiche Information