Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Zyklen Rente

In einigen Verträgen über eine private Rentenversicherung oder eine private Zusatzrente für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte bildet sich unter Berücksichtigung einzelner Zyklen Rente oder Zusatzrente aus einer Kapitalanlage. Im Idealfall erfolgt die Rentenzahlung nach dem Eintritt des vertraglich vereinbarten Rentenalters ausschließlich aus der Verzinsung des angesparten Kapitals und führt somit zu immer neuen Zyklen der Rente, ohne dass das Grundkapital dadurch verringert würde. Jedes Jahr, in dem die Rente aus der Kapitalverzinsung gezahlt wird, stellt einen neuen Zyklus dar, in dem die Höhe der Rente von der Verzinsung am Kapitalmarkt abhängig ist. Ein solches Modell ist nur sinnvoll, wenn das angelegte Grundkapital beim Renteneintritt hoch genug ist, um in allen Zyklen Rente oder Zusatzrente in einer ausreichenden Höhe zu erwirtschaften. In der Praxis wird das nur selten der Fall sein, so dass sich durch die Rentenzahlung das Grundkapital stetig verringert und in den folgenden Zyklen Rente in einer geringeren Höhe erwirtschaftet.