Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Standardrentner

Der Standardrentner ist der fiktive Idealrentner, denn in der Realität wird es ihn nicht geben. Man bezeichnet ihn auch als den Eckrentner, um den Begriff deutlich von einem Durchschnittsrentner abzugrenzen, denn er repräsentiert nicht den Durchschnitt, sondern die Musterbedingungen. Das bedeutet, dass der Standardrentner einen musterhaften Versicherungsverlauf mit 45 Beitragsjahren in der gesetzlichen Rentenversicherung vorweist, in denen er immer das Durchschnittsentgelt aller rentenversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmer entrichtet hat. In der Praxis ist das kaum möglich, da Arbeitnehmer nicht während ihres gesamten Berufslebens Arbeitseinkünfte in derselben Höhe erzielen. Ferner zahlt der Standardrentner Beiträge zur Rentenversicherung exakt bis zum Erreichen des für ihn maßgeblichen Renteneintrittsalters ein. Er beendet sein Berufsleben weder vor der Vollendung des jeweiligen Lebensjahres, noch arbeitet er darüber hinaus. Die Rente des Standardrentners ist deutlich höher als das reale, durchschnittliche Altersruhegeld der Rentenempfänger. Das ist darin begründet, dass kaum ein rentenversicherungspflichtig beschäftigter Arbeitnehmer in Deutschland Idealbedingungen erfüllt, wie sie der Standardrentner darstellt.