Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Rendite rentenversicherung

Die gesetzlichen und privaten Rentenversicherungen zahlen aus den eingezahlten Beiträgen ihrer Versicherten Leistungen und Rente. Gute Renditen zeigen ein gesundes Unternehmen und damit die Wahrscheinlichkeit, dass das eingezahlte Kapital entsprechend einer marktüblichen Verzinsung auch in Zukunft die Rentenzahlungen garantiert. In Deutschland berechnet der Rentenversicherungsträger der gesetzlichen Rentenversicherung auch für die nächsten Jahre eine positive Rendite der Rentenversicherung. Die Berechnung erfolgt ähnlich der Berechnung einer Rendite von Bank- und Versicherungsprodukten wie privaten Rentenversicherungen und Lebensversicherungen. Durch die Anwendung eines versicherungsmathematischen Verfahrens zur Modellrechnung wird ein Zinssatz ermittelt, der bei kapitalgedeckter Geldanlage (auf der Grundlage der Beitragszahlungen in der gesetzlichen Rentenversicherung) eine ständige Rente für die Dauer der Zahlung sichert. Die Rendite einer Rentenversicherung (Deutsche Rentenversicherung) wird seit ungefähr 10 Jahren regelmäßig ermittelt. Der Versicherte kann die Rendite der Rentenversicherung indirekt beeinflussen, indem er sehr lange lebt und damit bedeutend mehr als die prognostizierte Rendite erzielt (seine lebenslangen Rentenzahlungen sind höher als seine Beitragszahlungen).