Welche Vor- und Nachteile gibt es bei der Klassischen Rentenversicherung?

Der größte Vorteil der klassischen Rentenversicherung besteht darin, dass jeder sie abschließen kann, ohne vorher lästige Fragen zu seiner Gesundheit beantworten zu müssen. Darüber hinaus bieten Rentenversicherungen im Allgemeinen eine höhere Rendite als Lebensversicherungen – bei gleich hoher Sicherheit. Außerdem garantiert eine Rentenversicherung eine lebenslange Rente.

Als betriebliche Altersversorgung ist die Rentenversicherung durch Gehaltsumwandlung sehr interessant. Meist ist die Rentenversicherung auch für Selbstständige und Freiberufler geeignet. Die Beiträge sind hier als Vorsorgeaufwendungen von der Einkommenssteuer absetzbar. Wenn man die Steuervorteile konsequent nutzt, kann man mit einer klassischen Rentenversicherung Renditen erreichen, die sonst nur bei guten Aktienfonds möglich sind.

Vorteile:

  • sichere Geldanlage
  • Beiträge steuerlich absetzbar
  • steuerfreie Auszahlung, wenn der Vertrag mindestens 12 Jahre lang läuft & mindestens 5 Jahre lang regelmäßig Beiträge bezahlt wurden
  • keine Gesundheitsprüfung
  • Förderung nach Rentenreformgesetz möglich
  • garantierte lebenslange Rente

Nachteile:

  • relativ niedrige Rendite
  • lange Vertragslaufzeiten

Das Problem bei der klassischen Rentenversicherung ist, dass die Menschen immer älter werden, die Rente aber lebenslang gezahlt werden soll. Aus diesem Grund wurden die Überschüsse in der Rentenversicherung bereits gesenkt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, sich die Rente einmalig komplett ausbezahlen zu lassen.