Wir beraten Sie gerne persönlich 0800 - 2420 2820
Mo - Fr: 8.00 - 20.00 Uhr Sa: 9.00 - 15.00 Uhr
Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Verkehrsrechtsschutz

Testsieger und mehr als 200 Tarifkombinationen vergleichen und bis zu 75% sparen
schon ab 5,06 € monatlich
  • Bewertungen: 1940 GELD.de
    99.64%
    zufriedene Kunden
    4.54/5.0
  • getestet
  • ausgezeichnet
Erstinformation: GELD.de ist Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach §34d Abs.1 Nr. 2 Gewerbeordnung.

Günstige Verkehrsrechtsschutzversicherung im Vergleich für 2018

Schnell ist es passiert: Einmal woanders hin geguckt, statt nach vorne, und schon sind Sie dem Vordermann hinten draufgefahren. Wenn Sie im Straßenverkehr nicht dauernd aufpassen, kann es schnell zum Verkehrsunfall kommen. Sind Sie an einem Zusammenstoß beteiligt, können Sie froh sein, wenn sie eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, die sich um die entstehenden Kosten kümmert. Diese können nämlich sehr hoch ausfallen. Verkehrsrechtsschutz ist für jeden Verkehrsteilnehmer interessant, egal, ob Sie auf dem Rad, im Auto oder zu Fuß unterwegs sind. Die Leistung der Versicherung erstreckt sich auf Sie als Fahrer bzw. Versicherungsnehmer und Ihr Fahrzeug.

Verkehrsrechtsschutzversicherung Vergleich auf GELD.de: So geht's!

Wenn Sie nicht auf den Kosten sitzen bleiben wollen, die durch einen Unfall entstehen, sind Sie gut beraten, Tarife von Verkehrsrechtsschutzversicherungen zu vergleichen. Sollten Sie irgendwann auf ihre Leistungen angewiesen sein, ist eventueller Ärger über die monatlichen Prämienzahlungen schnell verflogen. Verglichen mit dem, was im Falle einer Unachtsamkeit im Verkehr finanziell auf Sie zukommen kann, sind die Beiträge vergleichsweise günstig. Das Finanzportal GELD.de bietet Ihnen im Rahmen der Rechtsschutzversicherung die Vermittlung von Verkehrsrechtsschutzpolicen an. Bei Bedarf kann diese noch mit anderen Policen, wie z. B. dem Familien- oder Privatschutz kombiniert werden. Nachdem Sie im Vergleichsrechner die Häkchen bei den jeweiligen Produktbausteinen gesetzt und Sie die erforderlichen Angaben in die Datenmaske eingetragen haben, wird Ihnen dank des Versicherungsvergleiches eine erste Ergebnisliste angezeigt. In einem zweiten Schritt können Sie Ihre Suche noch präzisieren. Haben Sie die passende Verkehrsrechtsschutzversicherung im Vergleich gefunden, können Sie einen Onlineantrag stellen.

Leistungen der Verkehrsrechtsschutz – was ist versichert?

Die Versicherung zahlt beispielsweise, wenn es darum geht, gegenüber Unfallgegnern Ihre Schadensersatzansprüche durchzusetzen. Werden Sie als Autofahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt, greift der Straf-Rechtsschutz. Möchten Sie gegen vorgeworfene Ordnungswidrigkeiten vorgehen, können Sie die Verkehrspolice ebenso beanspruchen. Bei Fahrverboten und Führerscheinentzug können Sie sich als Versicherungsnehmer mit dem Verwaltungsrechtsschutz in Verkehrssachen dagegen wehren. Bei Ärger mit Mietwagen- oder Leasingverträgen sowie bei einem Autokauf oder in Werkstätten (Letzteres kennen vermutlich viele Autofahrer), sind Sie als Kunde mit der Unterstützung im Vertrags- und Sachenrecht auf der sicheren Seite. Auch hier übernimmt Ihr Versicherer anfallende Kosten. Machen Sie als Pkw-Besitzer bei der Verkehrsrechtsschutzversicherung einen Preisvergleich, sollten Sie außerdem darauf achten, ob diese bei Einsprüchen gegen die Kfz-Steuer leistet. In dem Fall käme der Steuer-Rechtsschutz infrage. Bei zu viel Alkohol, dem Überfahren roter Ampeln und überhöhter Geschwindigkeiten dürfen Sie als Autofahrer nicht mit der Verfahrenskostenübernahme durch die Police rechnen. Diese Leistungen sind nicht mitversichert. Im Folgenden haben wir die Leistungen der Versicherung noch einmal kurz für Sie zusammengefasst. Regulär abgedeckt ist die Verfahrenskostenübernahme bei Kfz-Rechtsstreitigkeiten bezüglich:

  • Unfälle, Unfallschäden und generellen Uneinigkeiten
  • fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr
  • Fahrzeugkauf bzw. -verkauf, Fahrzeugreparaturen in Werkstätten
  • Ordnungswidrigkeiten (z. B. bei Führerscheinentzug), Kfz-Steuer-Zahlung

Was muss ich bei Wechsel- und Kündigungsfristen beachten?

Für gewöhnlich gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende des Versicherungsjahres. Hierbei sollten Sie beachten, dass das Versicherungsjahr nicht mit dem Kalenderjahr übereinstimmen muss. Eine einjährige Laufzeit ist eines der üblichen Modelle. Die genauen Bedingungen können Sie dem Versicherungsvertrag entnehmen. Der Wunsch, eine günstige Verkehrsrechtsschutzversicherung zu haben, ist nicht selten ein wichtiger Gründe für den Versicherungs- bzw. Tarifwechsel. Daneben gibt es noch ein Sonderkündigungsrecht, dass wahrgenommen werden kann, wenn es bei einer Beitragssteigerung nicht gleichzeitig zu einer Verbesserung der Leistung kommt. Sollte es innerhalb von zwölf Monaten zu zwei berechtigt gemeldeten Schäden kommen, haben Sie als Versicherungsnehmer sowie der Versicherungsgeber einen Monat Zeit für die Sonderkündigung. Egal, für welchen Tarif Sie sich als Versicherungsnehmer entscheiden, der Abschluss einer günstigen Verkehrsrechtsschutzversicherung ist sinnvoll.

Wichtige Fragen & Antworten

Die Kosten für den Verkehrsschutz unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter und hängen außerdem von den enthaltenen Leistungen ab. Wenn Sie als Kunde einen Verkehrsrechtsschutz Vergleich durchführen, finden Sie einfach und schnell heraus, wie teuer bzw. wie hoch die Kosten bei dem einzelnen Tarif sind. Die Versicherung leistet, sobald die vorhandene Wartezeit von drei Monaten vorüber ist. Es ist die Zeit, die zwischen dem Versicherungsbeginn und dem erstmaligen Beanspruchen von Leistungen liegen muss. Bevor Sie die Versicherung verbindlich abschließen können, holt sich der Anbieter bei der Schufa-Auskunft Informationen über Sie als Kunden. Viele Fragen und Einzelfälle, die im Zusammenhang mit der Verkehrsrechtsschutz entstehen, werden in unserem FAQ-Bereich von GELD.de behandelt.

Service-Bereich zum Verkehrsrechtsschutz Vergleich

Weitere Hilfestellung bei Thema Rechtsschutz wird mit dem Ratgeber, dem Lexikon und unserer kostenfreien Hotline unter der Telefonnummer 0800/7241618 geboten. Dabei sollte auch Ihre Frage "Was ist versichert?" geklärt werden können.