Heim | Recht | Pflicht

Rechtsschutzversicherung

Schon ab 5,06 € monatlich
  • Für privaten Bereich, Beruf, Verkehr, Wohnen und Vermietung
  • Top-Testsieger im Vergleich
  • Bis zu 75% im Jahr sparen

Private Haftpflichtversicherung

Schon ab 2,38 € monatlich
  • Absicherung gegen Schadens­ersatz­forderungen
  • Schlüsselverlust, Gefälligkeits­schä­den, Internet­nutzung absichern
  • Vergleichen, online abschließen und bis zu 72% sparen

Wohngebäudeversicherung

Schon ab 5,55 € monatlich
  • Schützen Sie Ihr Haus vor Schäden
  • Gegen Feuer, Sturm, Hagel, Wasser absichern
  • Vergleichen, online abschließen und bis zu 70% sparen

Sachversicherungen im Vergleich

Die Sachversicherungen decken in den Bereichen Heim, Recht und Pflicht ein großes Risiko ab, dass im Alltag ohne entsprechenden Versicherungsschutz problematisch werden kann. Das betrifft das Arbeitsleben ebenso wie den eigenen Hausstand und die eigenen vier Wände. Wie der Name schon sagt, geht es bei der Sachversicherung um die Versicherung einer Sache, die bei Eintritt eines Schadens beschädigt, gestohlen oder verloren wird. Versicherungsgegenstand kann z. B. ein Kfz sein. Folgend haben wir Ihnen die wichtigsten Versicherungen im Vergleich aufgeführt:

Sachversicherung für Ihr Kfz

Die wohl bekannteste Sachversicherung ist die Versicherung des Kfz. Diese übernimmt die Haftung bei eigens verschuldeten Verkehrsunfällen gegenüber Dritten. Je nach Versicherungsumfang kann auch das eigene Fahrzeug vor Beschädigungen und Diebstahl versichert werden. Die wichtigsten Kfz-Policen sind:

  • Autoversicherung: Leistet bei Unfallschäden mit dem Auto (PKW) und ggf. bei Diebstahl und Vandalismus
  • Kfz-Haftpflichtversicherung: Leistet bei begründeten Haftpflichtansprüchen und ist als Pflichtversicherung Voraussetzung dafür, dass ein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr gefahren werden darf.

Sachversicherung für Ihr Recht

Auch Rechtsschutzversicherungen gehören in den Bereich Sachversicherung. Versicherungssache ist hier die Durchsetzung des persönlichen Rechtes in Auslegung deutscher Gesetzestexte. Nutzen Sie unseren Sachversicherung Vergleich und finden sie eine Rechtsschutz ohne Wartezeit. Bekannte Rechtsschutz-Policen sind:

  • Berufsrechtsschutz: Übernahme von Anwalts- und Verfahrenskosten bei bei Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber
  • Verkehrsrechtsschutz: Sicherung von Rechtsansprüchen, die sich aus der Teilnahme am Straßenverkehr ergeben.

Sachversicherung für Haus und Hausrat

Geht etwas daheim zu Bruch, wird etwas gestohlen, eingebrochen oder beschädigt, schützen Sachversicherungen vor einem finanziellen Chaos. Sichern Sie Ihr Haus, Ihre Wohnung und Ihren Hausrat am besten heute noch ab. Nicht nur böswilllige Handlungen Dritter, sondern auch Schäden durch Feuer oder Leitungswasser können abgedeckt werden. Zu den wichtigsten Hausversicherungen gehören:

  • Hausratversicherung: Schützt den Hausrat vor Verlust oder Sachbeschädigung
  • Wohngebäudeversicherung: Schützt Häuser und Wohngebäude vor Sturm, Hagel, Brand und bei Bedarf auch vor Glas- und Elementarschäden. (z. B. Hochwasser)

Haftpflicht für Sach- und Personenschäden

Wichtig ist es, nicht nur sein Eigentum zu versichern, sondern auch Sach- und Personenschäden gegenüber Dritten, die aus einen Haftungsanspruch heraus begründet werden können. Die Haftpflichtversicherung sollte in keinem Haushalt fehlen. Wichtige Sachpolicen sind:

  • Privathaftpflicht: Schützt Privatpersonen vor berechtigten Forderungen Dritter, die z. B. durch Unachtsamkeit und grobe Fahrlässigkeit entstehen können.
  • Hundehaftpflicht: Versichert Tierhalter gegenüber Schäden, die der versicherte Hund nachweislich verursacht. Eine Versicherungspflicht besteht in ausschließlich in den Bundesländern, Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Die private Haftpflichtpolice gehört nicht zu den Pflichtversicherungen im engeren Sinn. Doch auch ohne gesetzliche Pflicht sollte man sich bezüglich der eigenen Haftung absichern. Denn jeder Bundesbürger ist bei Schädigung fremder Sachen wie auch Personen dazu verpflichtet, für den entstandenen Schaden aufzukommen. Gerade Personenschäden können hohe Behandlungskosten wie auch Schmerzensgelder verursachen.

Pflichtversicherungen im engeren Sinn

Pflichtversicherungen sind jene Sachversicherungen, die vom Gesetzgeber für mehrere Personen gleichermaßen vorgeschrieben sind. Im Versicherungsvertragsgesetz (§113 VVG) heißt es zum Thema Pflichtversicherungen: „Eine Haftpflichtversicherung, zu deren Abschluss eine Verpflichtung durch Rechtsvorschrift besteht (Pflichtversicherung), ist mit einem […] Versicherungsunternehmen abzuschließen.“ Bedeutendes Beispiel ist die eingangs erwähnte Kfz-Haftpflicht.

Gesetzlich versicherte Arbeitnehmer stehen zudem in der Sozialversicherungspflicht. Das heißt, dass die Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung direkt vom monatlichen Gehalt abgezogen werden. Mit der Sachversicherung hat dies allerdings nichts mehr zu tun.