Wartungsintervall

Fahrzeuge sollten, wenn sie störungsfrei funktionieren sollen, regelmäßig kontrolliert werden. Ein Wartungsintervall umschreibt die Zeitspanne zwischen zwei Wartungen. Eine Inspektion kann innerhalb eines solchen Intervalls ebenfalls durchgeführt werden, wobei gilt, dass weder eine Inspektion noch eine regelmäßige Wartung für den Fahrzeughalter verpflichtend ist und einzig und allein auf freiwilliger Basis durchgeführt werden kann. Doch insbesondere Neuwagenkäufer profitieren von den Kontrolluntersuchungen. Wird ein Wartungsintervall eingehalten, sind in der Regel auch Garantieleistungen durch den Hersteller damit verbunden. Konkret bedeutet dies, dass der Halter, der die Intervalle einhält und dies durch ein Checkheft belegen kann, im Garantiefall auf Ersatz hoffen darf. Zwei wichtige Faktoren stehen im Mittelpunkt der Wartungsintervalle: das Alter des Fahrzeugs wie auch die Laufleistung. Damit ein wichtiger Wartungstermin nicht verpasst wird, sind einige Fahrzeuge serienmäßig mit einer Inspektionsanzeige ausgestattet, die auf den Termin aufmerksam macht. Aus versicherungsrechtlicher Sicht haben nicht wahrgenommene Wartungen und Inspektionen keine Bedeutung.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen